Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: The United States of Astor. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Georges Laval

Un vieil homme

Beiträge: 6 309

Beruf: Schriftsteller

Wohnort: Petite Espoir

Bundesstaat: Freeland

What's Up?
Join the Union.
  • Nachricht senden

1

Sonntag, 1. Februar 2009, 13:15

Ready to talk? | Prêt à parler?

Nun wir in Petite Espoir haben eine kleine Tradition, in unserem Ort diskutiert man gerne, man pflegt den Meinungsaustausch bei einem Gläschen Wein, einer Tasse Tee oder einem kräftig-rauchigen Glas Whisky. Am liebsten politisiert man in dieser Atmossphäre, was wohl an der ausgeglichenen politischen Situation in Petite Espoir liegt, die Demokraten und Rebulikaner halten sich seit je her die Waage, und Wahlentscheidungen fallen durch Wechselwähler.

Nimmt einen Schluck Wasser.

Doch wie es denn so oft ist, lässt es sich nicht das Ganze Jahr hindurch nur über Entscheidungen im Ort, oder lokal beziehungsweise regional diskutieren, manchmal will man sich im kleinen Ort wie die Großen streiten, gespannt verfolgen wir diverse Senats und sonstige Debatten in unserem kleinen Ort und reden darüber ausgiebig und intensiv, doch wie gut kennen wir uns in diesen Belangen überhaupt aus? Da wird über Dinge gesprochen wie Annährung zu Tchino ja oder nein, welche Steuerpolitik soll das Land verfolgen? Flat Tax oder progressiver Steuersatz? Staatliche Krankenversicherung oder nicht? Doch manchmal bleibt der schale Nachgeschmak, man wisse eigentlich nicht genug, hat nicht die Einblick in die Politik der Hauptstadt als das ein richtiges Einschätzen der Lage möglich ist.

Hält inne und richtet sich die Brille.

Was ist die Lösung des Problems? Eine Weile überlegte man herum, rundherum Informationen für diese Diskussionen, alles lassen wie bisher? Mit dem Status quo zufrieden sein? Doch schnell kam man darauf, dass man in Petite Espoir sich nicht abspeisen lässt vom Status quo, also besprach ich mich mit einigen Mitbürgern und wir kamen zu dem Entschluss an die Öffentlichkeit zu wenden. Wir laden herzlich nach Petite Espoir zu einer Diskussionsrunde, wir suchen politische Newcomer, Elder Statesmen und sonstige Gestalten aus der nationalen Politik, um unseren Dran nach Wissen und politisch aktiver Patizipation zu stillen.

Indiesem Sinne möchte ich Vertreter unsere beiden Parteien, zweier großer Stützen unseres Landes einladen, in Petite Espoir zu diskutieren, ich selbst würde die Moderation und Gestaltung eines hoffenlich interessanten Abends übernehmen.

Das Thema dieses Abends wäre: Astor; Hoffnungsfroh und der Zukunft zugewandt? Quo vadis Astor? - Gespräche über Zukunftsgestaltung einer Weltmacht.

Also frage ich, die von den kleinen Leuten skeptisch betrachteten nationalen Politiker: Ready to talk? | Prêt à parler?

CURRICULUM VITAE
Il m'a raconté l'histoire de sa vie
Il y a que la vérité qui blesse.


Georges Laval

Un vieil homme

Beiträge: 6 309

Beruf: Schriftsteller

Wohnort: Petite Espoir

Bundesstaat: Freeland

What's Up?
Join the Union.
  • Nachricht senden

2

Montag, 2. Februar 2009, 18:05

Offenbar nicht...

CURRICULUM VITAE
Il m'a raconté l'histoire de sa vie
Il y a que la vérité qui blesse.


Nicholas Holder

Einer von Vielen

Beiträge: 4

Beruf: Politiker, Künstler, freischaffender Autor

Wohnort: Blue Lake, Assentia

Bundesstaat: -

  • Nachricht senden

3

Montag, 2. Februar 2009, 18:39

Nicht gerade sehr redselig, unsere lieben Politiker :rolleyes.
Nicholas Holder
Gesellschaftskritiker, Autor, Politiker

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Nicholas Holder« (2. Februar 2009, 18:39)


Charlotte McGarry

XXII. President of the USA

Beiträge: 5 538

Wohnort: Stars Hollow, N.A.

Bundesstaat: New Alcantara

  • Nachricht senden

4

Montag, 2. Februar 2009, 19:21

Sie können sich vorstellen, dass die Ressourcen und die Zeit während der Transition knapp bemessen sind. Grundsätzlich bin ich aber natürlich jederzeit bereit, mich Fragen der interessierten Öffentlichkeit zu stellen. Wenn sich dann daraus eine spannende und lebendige Debatte entwickelt, wäre ich darüber alles andere als unglücklich. :)
XXII. PRESIDENT of the UNITED STATES
· · ·
Former GOVERNOR and SENATOR of the FREE STATE of NEW ALCANTARA

Caleb McBryde

Assentian Democrat

Beiträge: 2 080

Beruf: Politician

Wohnort: Ashville, AA

Bundesstaat: -

  • Nachricht senden

5

Montag, 2. Februar 2009, 20:02

Prinzipiell wuerde ich mich dazu bereit erklaeren in einer oeffentlichen Debatte teil zu nehmen. :)

Georges Laval

Un vieil homme

Beiträge: 6 309

Beruf: Schriftsteller

Wohnort: Petite Espoir

Bundesstaat: Freeland

What's Up?
Join the Union.
  • Nachricht senden

6

Dienstag, 3. Februar 2009, 08:50

Zitat

Original von Charlotte McGarry
Sie können sich vorstellen, dass die Ressourcen und die Zeit während der Transition knapp bemessen sind. Grundsätzlich bin ich aber natürlich jederzeit bereit, mich Fragen der interessierten Öffentlichkeit zu stellen. Wenn sich dann daraus eine spannende und lebendige Debatte entwickelt, wäre ich darüber alles andere als unglücklich. :)


Meine Imaginationsfähigkeiten sind natürlich dementsprechend Madame, aber aufgrund diverserer sonstiger festzustellender reger Aktivitäten, sorgte ich mich nur daurm, dass es nicht untergeht.

Ich danke Ihnen und Monsieur McBryde herzlich, und hoffe auch auf republikanische Anteilnahme. Dann wäre wolh das Ganze Spektrum unsere Politik vertreten. :)

CURRICULUM VITAE
Il m'a raconté l'histoire de sa vie
Il y a que la vérité qui blesse.


Charlotte McGarry

XXII. President of the USA

Beiträge: 5 538

Wohnort: Stars Hollow, N.A.

Bundesstaat: New Alcantara

  • Nachricht senden

7

Dienstag, 3. Februar 2009, 21:52

Vielleicht Senator Howell? Er hat sich ja im Senat warmschweigen können. ;)
XXII. PRESIDENT of the UNITED STATES
· · ·
Former GOVERNOR and SENATOR of the FREE STATE of NEW ALCANTARA

Alexander Xanathos

seated at the left hand of the Father

Beiträge: 5 400

Beruf: Lawyer

Wohnort: Seaford

Bundesstaat: Freeland

What's Up?
For Freeland and Freedom.
  • Nachricht senden

8

Dienstag, 3. Februar 2009, 21:54

Ich setze gleich mich Plaudertasche gegenüber ...
Das werde ich aber aus Respekt vor meinem Gouverneur nicht tun. Die Staatsregierung und -vertretung müssen doch harmonisch wirken. :devil
Alexander Xanathos
one of a few good men

Georges Laval

Un vieil homme

Beiträge: 6 309

Beruf: Schriftsteller

Wohnort: Petite Espoir

Bundesstaat: Freeland

What's Up?
Join the Union.
  • Nachricht senden

9

Dienstag, 3. Februar 2009, 21:56

Nunja so eilen tut es nicht, irgendeine Madam oder ein Monsieur der repbulikanischen Partei wird sich schon finden, davon bin ich überzeugt.

CURRICULUM VITAE
Il m'a raconté l'histoire de sa vie
Il y a que la vérité qui blesse.


Andrew Madison

Former President of the United States

Beiträge: 1 778

Beruf: Politiker

Wohnort: Greenville

Bundesstaat: Astoria State

  • Nachricht senden

10

Dienstag, 3. Februar 2009, 23:09

Für das übliche Ex-Präsidenten Redehonorar würde ich auch erscheinen :devil
Andrew Madison
Former President of the United States

Charlotte McGarry

XXII. President of the USA

Beiträge: 5 538

Wohnort: Stars Hollow, N.A.

Bundesstaat: New Alcantara

  • Nachricht senden

11

Dienstag, 3. Februar 2009, 23:11

Ich dachte, Sie hätten als Dschungelkönig bei "Ich bin ein Präsident - Holt mich hier raus" genug verdient? :devil
XXII. PRESIDENT of the UNITED STATES
· · ·
Former GOVERNOR and SENATOR of the FREE STATE of NEW ALCANTARA

Andrew Madison

Former President of the United States

Beiträge: 1 778

Beruf: Politiker

Wohnort: Greenville

Bundesstaat: Astoria State

  • Nachricht senden

12

Dienstag, 3. Februar 2009, 23:14

Zitat

Original von Charlotte McGarry
Ich dachte, Sie hätten als Dschungelkönig bei "Ich bin ein Präsident - Holt mich hier raus" genug verdient? :devil


Alles für schnelle Autos, Alkohol und Frauen draufgegangen. Und das was dann noch übrig war, hab ich einfach verprasst ;)
Andrew Madison
Former President of the United States

Alexander Xanathos

seated at the left hand of the Father

Beiträge: 5 400

Beruf: Lawyer

Wohnort: Seaford

Bundesstaat: Freeland

What's Up?
For Freeland and Freedom.
  • Nachricht senden

13

Dienstag, 3. Februar 2009, 23:17

Vorsicht Mr. Madison ... Ihr Auftreten mit Siegel und ohne Präsidentennumerierung oder sonst einem Anzeichen, das deutlich macht, dass Sie nur Präsident waren und nicht sind, könnte man als Amtsanmaßung ver ...
Ach. Machense doch! Ist doch nicht meine Arbeit :D
Alexander Xanathos
one of a few good men

Andrew Madison

Former President of the United States

Beiträge: 1 778

Beruf: Politiker

Wohnort: Greenville

Bundesstaat: Astoria State

  • Nachricht senden

14

Dienstag, 3. Februar 2009, 23:26

Zitat

Original von Alexander Xanathos
Vorsicht Mr. Madison ... Ihr Auftreten mit Siegel und ohne Präsidentennumerierung oder sonst einem Anzeichen, das deutlich macht, dass Sie nur Präsident waren und nicht sind, könnte man als Amtsanmaßung ver ...
Ach. Machense doch! Ist doch nicht meine Arbeit :D


Seit man sich offenbar in den letzten drei Administrationen zu meinem Missfallen doch eher auf das blaue Siegel für den Präsidenten verständigt hat, kann ich mit dem jetzigen wohl kaum Amtsanmaßung betreiben. Und die Anrede "President" gilt ja noch :P

*so* War bislang zu faul die Signatur zu editieren, v.A. weil mir nicht viel einfällt, was ich reintun kann. Hab ja Madison jetzt auch erst wieder für FBA Zwecke reanimiert. *so*
Andrew Madison
Former President of the United States

Caleb McBryde

Assentian Democrat

Beiträge: 2 080

Beruf: Politician

Wohnort: Ashville, AA

Bundesstaat: -

  • Nachricht senden

15

Dienstag, 3. Februar 2009, 23:37

Zitat

Original von Alexander Xanathos
Ich setze gleich mich Plaudertasche gegenüber ...
Das werde ich aber aus Respekt vor meinem Gouverneur nicht tun. Die Staatsregierung und -vertretung müssen doch harmonisch wirken. :devil


Da faellt mir ein, dass Sie doch eigentlich das Gespraech mit mir suchen wollten?

Georges Laval

Un vieil homme

Beiträge: 6 309

Beruf: Schriftsteller

Wohnort: Petite Espoir

Bundesstaat: Freeland

What's Up?
Join the Union.
  • Nachricht senden

16

Mittwoch, 4. Februar 2009, 18:50

Zitat

Original von Andrew Madison
Für das übliche Ex-Präsidenten Redehonorar würde ich auch erscheinen :devil


Das in Petite Espoir übliche Ex-Präsidenten-Diskussionhonorar beträgt eine Nächtigung in einer Pension, wobei Minibars und sonstiger neureicher Schnickschnack selbst bezahlt werden muss. Weiters ein Rad Käse und eine Flasche besten Schnaps. Ist das ein Deal Monsieur Former President Madison? ;)

Ansonsten hoffe ich auf einen anderen Repbulikaner.

CURRICULUM VITAE
Il m'a raconté l'histoire de sa vie
Il y a que la vérité qui blesse.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Georges Laval« (4. Februar 2009, 18:54)


Georges Laval

Un vieil homme

Beiträge: 6 309

Beruf: Schriftsteller

Wohnort: Petite Espoir

Bundesstaat: Freeland

What's Up?
Join the Union.
  • Nachricht senden

17

Freitag, 6. Februar 2009, 18:47

Nun, ich hätte gerne eine Rückmeldung die Tage sonst wird das wohl ohne die Republikaner statt finden, schade aber man kann nicht alles haben.

CURRICULUM VITAE
Il m'a raconté l'histoire de sa vie
Il y a que la vérité qui blesse.


Alexander Koerbel

President of Hamilton University

Beiträge: 30

Beruf: College administrator, Academic

Wohnort: Hamilton

Bundesstaat: Freeland

  • Nachricht senden

18

Samstag, 7. Februar 2009, 16:33

Ich finde diese Idee gut.
Sincerely yours,

Carter Adams, Professor of Philosophy

President of Hamilton University

Charlotte McGarry

XXII. President of the USA

Beiträge: 5 538

Wohnort: Stars Hollow, N.A.

Bundesstaat: New Alcantara

  • Nachricht senden

19

Sonntag, 8. Februar 2009, 14:54

Zitat

Original von Georges Laval
Nun, ich hätte gerne eine Rückmeldung die Tage sonst wird das wohl ohne die Republikaner statt finden, schade aber man kann nicht alles haben.

Es ist doch ganz offensichtlich, dass die Republikaner sich wieder in ihrem Schneckenhaus verkriechen, in dem sie schon während der Präsidentschaft meines Vaters steckten. O'Neills Präsidentschaft wurde vor allem deshalb als aktiv wahrgenommen, weil die Demokraten sich dieses kindische Verhalten nicht als Vorbild genommen haben. Die Republikaner würden sich selbst einen Dienst erweisen, wenn sie ihren Fehler nicht wiederholen würden.

Edit: Grammar.
XXII. PRESIDENT of the UNITED STATES
· · ·
Former GOVERNOR and SENATOR of the FREE STATE of NEW ALCANTARA

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Charlotte McGarry« (8. Februar 2009, 15:29)


Alexander Xanathos

seated at the left hand of the Father

Beiträge: 5 400

Beruf: Lawyer

Wohnort: Seaford

Bundesstaat: Freeland

What's Up?
For Freeland and Freedom.
  • Nachricht senden

20

Sonntag, 8. Februar 2009, 15:46

Und so wird eine Unabhängige erneut parteipolitisch aktiv ...
Aber das scheint offenbar in der Familie zu liegen ...

Ansonsten verkriechen wir uns nicht. Wir regenerieren uns. Für gewöhnlich ist dies nichts ungewöhnliches. Der Regierung wird eine Einarbeitungszeit gegeben, das Kabinett ist noch nicht einmal komplett besetzt. Mr. McBryde würde ich jetzt auch nicht als ranghohen Demokraten bezeichnen, ist er doch eines der neuesten Mitglieder des DNC.

Ich finde es auch über die Maßen schwachsinnig, am Tage der Amtseinführung des neuen Präsidenten eine Laber-Runde zu initiieren. Regierung und Opposition finden sich beide gerade erst in Rollen ein. Man sollte vielleicht das im Wahlkampf Gesagte noch einmal heraussuchen, um zu erfahren, wohin die Nation steuert.
Aber manche Leute haben einfach keine Geduld.
Alexander Xanathos
one of a few good men