Sie sind nicht angemeldet.

John Salazar

Progressive Republican

Beiträge: 1 005

Wohnort: Hybertina

Bundesstaat: -

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 23. Februar 2010, 00:06

Feiertage

Bevor ich mich an eine Public Holiday Bill mache, sollten wir uns über die Feiertage in Hybertina verständigen.

Vorschlag:

1. Januar: Neujahr
(?): Good Friday
17. April: Endeckung Hybertinas durch durch Raul Estevan Libertad (erst 1576?)
25. Juni: Nationalfeiertag (Gründung der Vereinigten Staaten)
1. Montag im September: Tag der Arbeit
4. Donnerstag im November: Thanksgiving Day
25. Dezember: Weihnachten

Wie sieht es mit "Martin Luther King" und einem Veteranentag aus? Analog zu Purto Rico könnten wir den "Tag der Abschaffung der Sklaverei" (dort am 22. März) aufnehmen. Auf jeden Fall sollte noch ein Feiertag mit rein, der an die Gründung/Konstituierung Hybertinas erinnert.

Und wie bitte formuliert man den Karfreitags-Termin in einem Satz? ;)
Sen. John Salazar (Rep)
Port Caroline
Governor of Hybertina



Norman Howard Hodges

Elder Statesman

Beiträge: 3 091

Wohnort: Gareth, Freeland

Bundesstaat: -

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 23. Februar 2010, 00:13

RE: Feiertage

Wenn ich mir ausnahmsweise erlauben darf, hier zu sprechen:

Zitat

Original von John Salazar
Und wie bitte formuliert man den Karfreitags-Termin in einem Satz? ;)


Versuchen Sie es einmal damit:

Das Osterdatum ist das Datum für den Ostersonntag. Dieser ist der erste Sonntag nach dem ersten Frühlingsvollmond.


Ich hätte Ihnen ja nun eine Vorschrift aus Freeland zitiert, wenn der liberale Freistaat es für nötig halten würde, seinen Bürgern in erzkonservativ-katholizistischer Art und Weise irgendwelche kirchlichen Feiertage vorzuschreiben. ;)

Morgan J. Pierpont

Senator for Astoria State

Beiträge: 221

Wohnort: Astoria State

Bundesstaat: -

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 23. Februar 2010, 00:22

Da ist die Frage, ob man Karfreitag überhaupt im Gesetz definieren muss - der Tag ist gemeinhin festgelegt.
Ansonsten würde ich Ostern definieren und Karfreitag als "Freitag vor Ostern.". Alternativ dann eben als "Freitag vor dem ersten Sonntag nach dem ersten Frühlingsvollmond." Klingt allerdings nicht schön. ;)
Morgan J. Pierpont, V. (D-AS)
United States Senator for Astoria State
President of the Assembly of Astoria State

John Salazar

Progressive Republican

Beiträge: 1 005

Wohnort: Hybertina

Bundesstaat: -

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 23. Februar 2010, 00:28

RE: Feiertage

Zitat

Original von Norman Howard Hodges
Ich hätte Ihnen ja nun eine Vorschrift aus Freeland zitiert, wenn der liberale Freistaat es für nötig halten würde, seinen Bürgern in erzkonservativ-katholizistischer Art und Weise irgendwelche kirchlichen Feiertage vorzuschreiben. ;)

Als Befürworter der Todesstrafe ist es mir ein Anliegen, feierlich an eine Hinrichtung zu erinnern. ;)
Sen. John Salazar (Rep)
Port Caroline
Governor of Hybertina



Beiträge: 1 056

Beruf: Rechtsanwältin

Wohnort: St. Isabel, Hybertina

Bundesstaat: -

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 23. Februar 2010, 00:42

Da Karfreitag in den "anderen USA" ( ;)) gar kein Feiertag ist, stellt sich die Frage, ob wir diesen Tag hier zu einem solchen machen sollten? Für meine Begriffe spräche dafür, dass Gesetze immer auch ausgestalterischen Charakter haben, die gesetzliche Bestimmung eines Tages zum Feiertag also zugleich und vor allem auch dokumentiert, dass dieser Tag eben in den Vereinigten Staaten von Astor als Feiertag begangen wird. Von daher bin ich druchaus offen dafür, die Liste der Feiertage ruhig etwas zu erweitern, nämlich um Tage, die eigentlich keine Feiertage in dem Sinne sind, aber doch "Highlights" im Jahresverlauf.

Meine Liste wäre zunächst:

1st of January: New Year's Day
14th of February: Valentine's Day
Third Monday in February: Presidents' Day
Friday before first Sunday after first new moon in spring: Good Friday
Sunday after Good Friday: Easter
17th of April: Discovery Day
Last Monday in May: Memorial Day
25th of June: Independence Day
First Monday in September: Labor Day
17th of September: Constitution Day
Third Monday in October: Veterans' Day
31st of October: Halloween
Fourth Thursday in November: Halloween
25th of December: Christmas

Diese enthält die laut Executive Order bestehenden bundesweiten Feiertage sowie wie erwähnt Tage, die kulturell eine Rolle spielen, wenngleich sie in den realen USA keine Feiertage in dem Sinne sind.

Einen astorischen Martin Luther King gibt es meines Wissens nicht, daher kann auf einen Feiertag für diesen denke ich verzichtet werden. Hybertina feiert sich am Tag seiner Entdeckung, was ich als Staatsfeiertag für passend und ausreichend finde, zumal es offenbar keinen Gedeank-/Feiertag der Entdeckungs des astorischen Kontinents gibt.

Die Sklaverei dürfte in Hybertina insgesamt gegenüber Savannah eine eher geringe Rolle gespielt haben, von daher halte ich die Aufwertung "eigentlicher Nichtfeiertage" von hoher gesellschaftlicher und kultureller Bedeutung (Valentinstag, Halloween) für wichtiger ;)
Sienna Athena Jefferson (D)
Governor of Hybertina
Speaker of the U. S. House of Representatives


Nicht betrunken zu sein ist manchmal verantwortungslos. (Dionysche Volksweisheit)

John Salazar

Progressive Republican

Beiträge: 1 005

Wohnort: Hybertina

Bundesstaat: -

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 23. Februar 2010, 01:16

Der Good Friday ist ein gesetzlicher Feiertag in Puerto Rico, darum habe ich ihn hier ebenfalls berücksichtigt. Hybertina ist ja etwas mehr als Florida. :)

In der Liste müsste bei "Fourth Thursday in November" "Thanksgiving Day" hin.

Valentinstag lehne ich entschieden ab, man kann es auch übertreiben. :)

Bleiben demnach 13 Feiertage:

1st of January: New Year's Day
Third Monday in February: Presidents' Day
Friday before first Sunday after first new moon in spring: Good Friday
Sunday after Good Friday: Easter
17th of April: Discovery Day
Last Monday in May: Memorial Day
25th of June: Independence Day
First Monday in September: Labor Day
17th of September: Constitution Day
Third Monday in October: Veterans' Day
31st of October: Halloween
Fourth Thursday in November: Thanksgiving Day
25th of December: Christmas
Sen. John Salazar (Rep)
Port Caroline
Governor of Hybertina


Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »John Salazar« (23. Februar 2010, 01:17)


Matt Suchard

...the one and only

Beiträge: 512

Wohnort: El Conjunto, NA

Bundesstaat: -

  • Nachricht senden

7

Dienstag, 23. Februar 2010, 03:34

SimOff: (Klicken, um Beitrag zu lesen)
Wenn ich doch auch nur 13 Feiertage haette...:-/
Dr. h.c. Matt Suchard
- Libertarian Republican -

~ Freedom is the will to be responsible to ourselves. ~

Beiträge: 1 056

Beruf: Rechtsanwältin

Wohnort: St. Isabel, Hybertina

Bundesstaat: -

  • Nachricht senden

8

Dienstag, 23. Februar 2010, 10:59

Ich habe mit dem Valentinstag und Halloween zwei Tage in die Liste aufgenommen, die eigentlich auch in den realen USA keine "richtigen" Feiertage sind, aber dort eine durchaus hohe gesellschaftliche Bedeutung haben.

Das soll dem Zweck dienen, überhaupt etwas amerikanische Alltagskultur und Lebensart in Astor sichtbar zu machen. Geschähe das z. B. durch das Verschicken von Valentinstagskarten oder das Veranstalten einer Halloweenparty, gäbe es gleich lautstarkes Aufjaulen von diversen Seiten, wenn dieses "Gespame" hier Überhand nähme, das Forum dadurch immer unübersichtlicher würde und eine "vernünftige" Simulation darunter litte, würden die Betreffenden ihr Engagement in Astor beenden. Man kennt sowas ja ;)

Andererseits denke ich, Astor bleibt derzeit klar unter seinen gestalterischen Möglichkeiten, indem es so gut wie gar nicht auf die soziokulturellen Eigen- und Besonderheiten seines Vorbildes Bezug nimmt.

Letztlich bleibt ja ohnehin noch die Frage, was genau wir unter einem "Feiertag" verstehen - ich vermute mal, wir sind uns einig, dass wir nicht qua Gesetzes das ganze Land in jenen trostlosen Dämmerzustand versetzen wollen, indem ganz Deutschland sich jeden Sonntag dank einmütiger Kumpanei von Politik, Kirchen, Gewerkschaften und dem Bundesverfassungsgericht befindet.

Geht man davon aus, dass ein Feiertag die Schließung staatlicher Behörden und Arbeitsfreiheit für deren Bedienstete bedeutet, ließen sich Tage wie der Valentinstag oder Halloween denke ich ähnlich dem Rosenmontag, Heiligabend oder Silvester im deutschen Einzelhandel regeln, sprich die staatlichen Behörden schließen an diesen Tagen mittags, oder so. Die Erhebung dieser Anlässe zu gesetzlichen Feiertagen soll sie wie gesagt überhaupt nur ein bisschen sichtbar machen, wenn sie schon keiner simuliert oder simulieren könnte, ohne sich massiver Schelte als "Spamer" und "Gesellschaftsspamer" ausgesetzt zu sehen.
Sienna Athena Jefferson (D)
Governor of Hybertina
Speaker of the U. S. House of Representatives


Nicht betrunken zu sein ist manchmal verantwortungslos. (Dionysche Volksweisheit)

John Salazar

Progressive Republican

Beiträge: 1 005

Wohnort: Hybertina

Bundesstaat: -

  • Nachricht senden

9

Dienstag, 23. Februar 2010, 14:44

Zitat

Original von Sienna Jefferson
Ich habe mit dem Valentinstag und Halloween zwei Tage in die Liste aufgenommen, die eigentlich auch in den realen USA keine "richtigen" Feiertage sind, aber dort eine durchaus hohe gesellschaftliche Bedeutung haben.

Bei Halloween stimme ich auch völlig überein - damit lässt sich hier auch etwas anstellen. Vor vielen Jahren z.b. hat ein "Bekannter" hier einfach das schwarz gefärbt und die Astor-Grafik durch einen Kürbis ersetzt. Wenn Valentinstag als Feiertag, dann sollte sich das auch entsprechend im Forum wiederfinden - und damit meine ich keine Blumenhändler-Messe. ;)

An Feiertagen bin ich übrigens ausdrücklich für Gespamme. :)
Sen. John Salazar (Rep)
Port Caroline
Governor of Hybertina


Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »John Salazar« (23. Februar 2010, 14:45)


Beiträge: 1 056

Beruf: Rechtsanwältin

Wohnort: St. Isabel, Hybertina

Bundesstaat: -

  • Nachricht senden

10

Dienstag, 23. Februar 2010, 20:48

Ich hätte rein gar nichts dagegen, wenn neben Politik, Sport und ab und zu einem Rechtsstreit auch der "American Way of Life" etwas mehr Ausdruck in Astor erhielte, wenn hier ruhig ein paar Klischess kultiviert und auch mal ein Feiertag begangen und an diesem Tag auf einer Party anlässlich dessen ein bisschen gespamt würde - nur ist traditionell so ziemlich alles, das irgendwie mit Lebens-/Gesellschaftssim, Spaß, Übermut etc. zu tun hat, in Astor ziemlich verpönt, und schon der leiseste Ansatz provoziert Rückzugsdrohungen prominenter Persönlichkeiten :rolleyes

Mein Vorschlag also: Halloween und der Valentinstag werden als "halbe Feiertage" in den Katalog aufgenommen, Karfreitag und evtl. einige andere religiöse Feste als optionale Feiertage, über deren Aktualisierung die Countys entscheiden - dann kann z. B. San Lorenzo alias unser Puerto Rico seinen Karfreitag haben, und meinetwegen auch noch einen Sklavenbefreiungstag, oder was weiß ich :)
Sienna Athena Jefferson (D)
Governor of Hybertina
Speaker of the U. S. House of Representatives


Nicht betrunken zu sein ist manchmal verantwortungslos. (Dionysche Volksweisheit)

John Salazar

Progressive Republican

Beiträge: 1 005

Wohnort: Hybertina

Bundesstaat: -

  • Nachricht senden

11

Dienstag, 23. Februar 2010, 21:01

Halbe Feiertage und optionale religiöse Feirtage ist eine gute Lösung. :)
Sen. John Salazar (Rep)
Port Caroline
Governor of Hybertina



Beiträge: 1 056

Beruf: Rechtsanwältin

Wohnort: St. Isabel, Hybertina

Bundesstaat: -

  • Nachricht senden

12

Dienstag, 23. Februar 2010, 21:07

Na wunderbar, dann wären wir uns ja mal wieder einig :D

Wollen Sie den Gesetzentwurf schreiben, oder soll ich? :)
Sienna Athena Jefferson (D)
Governor of Hybertina
Speaker of the U. S. House of Representatives


Nicht betrunken zu sein ist manchmal verantwortungslos. (Dionysche Volksweisheit)

John Salazar

Progressive Republican

Beiträge: 1 005

Wohnort: Hybertina

Bundesstaat: -

  • Nachricht senden

13

Dienstag, 23. Februar 2010, 21:45

Bin gerade dabei; bitte ein paar Minuten Geduld. :)
Sen. John Salazar (Rep)
Port Caroline
Governor of Hybertina



Beiträge: 1 056

Beruf: Rechtsanwältin

Wohnort: St. Isabel, Hybertina

Bundesstaat: -

  • Nachricht senden

14

Dienstag, 23. Februar 2010, 21:50

Aber ja, aber ja - nur keine Hatz. Ich kommentiere auch noch Ihre beiden jüngsten Gesetzentwürfe, aber habe ja leider auch nur zwei Hirnhälften und zehn Finger. Also keine Eile ;)
Sienna Athena Jefferson (D)
Governor of Hybertina
Speaker of the U. S. House of Representatives


Nicht betrunken zu sein ist manchmal verantwortungslos. (Dionysche Volksweisheit)

Matt Suchard

...the one and only

Beiträge: 512

Wohnort: El Conjunto, NA

Bundesstaat: -

  • Nachricht senden

15

Mittwoch, 24. Februar 2010, 02:57

Zitat

Original von Sienna Jefferson
Letztlich bleibt ja ohnehin noch die Frage, was genau wir unter einem "Feiertag" verstehen - ich vermute mal, wir sind uns einig, dass wir nicht qua Gesetzes das ganze Land in jenen trostlosen Dämmerzustand versetzen wollen, indem ganz Deutschland sich jeden Sonntag dank einmütiger Kumpanei von Politik, Kirchen, Gewerkschaften und dem Bundesverfassungsgericht befindet.


Hier in den USA gibt es ja die sogenannten Bank Holidays. Das heisst halt, dass Banken (und damit sind die Fillialen und nicht die Zentralen und Verwaltungsabteilungen gemeint) und die meisten, wenn nicht saemtliche staatlichen Institute, Unis, Schulen, etc. geschlossen haben.
Bei meiner Schule war jeder Feiertag uebrigens total sinnlos, da wir dafuer freitags - der eigentlich unser freier Tag ist - mit make-up classes vollgestopft wurde.

Im privaten Sektor scheint es wirklich so zu sein, dass jede Firma sich selber aussucht, ob sie offen hat oder nicht. An grossen Feiertagen (Memorial Day, 3rd of July, Labor Day, Thanksgiving, Christmas, etc.) haben die meisten Firmen auch ihre Bueros und so geschlossen. Feiertage wie Martin Luther King Day, President's Day oder Columbus Day kriegt allerdings wirklich nur mit, wenn man zu oben genannten Institutionen geht...
Dr. h.c. Matt Suchard
- Libertarian Republican -

~ Freedom is the will to be responsible to ourselves. ~

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Matt Suchard« (24. Februar 2010, 02:57)


John Salazar

Progressive Republican

Beiträge: 1 005

Wohnort: Hybertina

Bundesstaat: -

  • Nachricht senden

16

Mittwoch, 24. Februar 2010, 14:50

Zitat

Original von Matt Suchard
Im privaten Sektor scheint es wirklich so zu sein, dass jede Firma sich selber aussucht, ob sie offen hat oder nicht. An grossen Feiertagen (Memorial Day, 3rd of July, Labor Day, Thanksgiving, Christmas, etc.) haben die meisten Firmen auch ihre Bueros und so geschlossen. Feiertage wie Martin Luther King Day, President's Day oder Columbus Day kriegt allerdings wirklich nur mit, wenn man zu oben genannten Institutionen geht...

Das ist ja beschissen. :)
Sen. John Salazar (Rep)
Port Caroline
Governor of Hybertina



Matt Suchard

...the one and only

Beiträge: 512

Wohnort: El Conjunto, NA

Bundesstaat: -

  • Nachricht senden

17

Donnerstag, 25. Februar 2010, 01:12

Zitat

Original von John Salazar
Das ist ja beschissen. :)


Danke fuer das Mitleid...;)
Dr. h.c. Matt Suchard
- Libertarian Republican -

~ Freedom is the will to be responsible to ourselves. ~