Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: The United States of Astor. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Steve McQueen

THE General!

Beiträge: 7 106

Wohnort: Montague County

Bundesstaat: New Alcantara

  • Nachricht senden

1

Freitag, 28. Oktober 2016, 01:55

[El Conjunto] McQueen & Frost - Your Voice for New Alcantara

Handlung:In den Tageszeitungen New Alcantaras wird die Doppelkandiatur des ehemaligen Senators Steve McQueens und Elsa Frost für das Amt des Senators und Governors angekündigt.
There is many a boy here today who looks on war as all glory, but, boys, it is all hell. You can bear this warning voice to generations yet to come. I look upon war with horror.

General; Former Commandant of the United States Marine Corps;
Former Chairman of the Joint Chiefs of Staff;


Marines never die, they just go to hell to regroup.

McQueen Petroleum

Elsa Frost

CEO of McQueen Petroleum

Beiträge: 216

Beruf: CEO

Bundesstaat: New Alcantara

  • Nachricht senden

2

Freitag, 28. Oktober 2016, 02:26

Handlung:Elsa wird vor dem Firmensitz von McQueen Petroleum fotografiert, darunter finden sich die folgenden Zeilen.

Citizens!
Wir stehen einmal mehr vor der WAhl. Der Wahl sowohl einen neuen Senator als auch einen Governor zu wählen.
Sie haben die Wahl, zwischen dem höchst ehrenwerten J.A.Dietz... einem Spross des selbsternannten Geldadels Astor, geboren mit dem goldenen Löffel im Mund.
Die Dietzens sind wie immer der Meinung, dass jeder nach ihrer Pfeife zu tanzen hat, eben weil sie scheinbar eine endlose MEnge an Geld haben.
Im Umkehrschluss wissen wir aber auch, was dies für den einfachen Menschen bedeutet.
Der bewaffnete Mob der Dietz Sicherheit wird die Straßen füllen, öffentliche Plätze werden mit Büsten, Statuen und dergleichen verschandelt, die außer den absolutistischen Dietzens niemand will.
Solche Dinge werden als Geschenke deklariert.
Das dietzsche Weltbild: Mach, bevo du um Erlaubnis fragst.
Dietz und seine Leute haben in New Alcantara in der letzten Zeit einfach gebaut, bestes Beispiel das Wasserkraftwerk am "Grand Llano River", man flakt einfach etwas in die Landschaft, ohne um Erlaubnis zu fragen, den was einmal steht, dann für die Ewigkeit.
Sie haben die Wahl Ladies and Gentlemen, zwischen einem absolutistischen Herzog Dietz und mir.

Der demokratische Prozess der Entscheidungsfindung ist wichtig.
Ja, in New Alcantara liegt einiges im Argen, wir sind ein Transferstaat für Drogen.
Schmierige Dealer fahren rostige Trucks über unsere Highways und lachen den tapferen Ranern ins Gesicht, denn unsere Gesetze sind in diesem Bereich mangelhaft.
Wir brauchen ein Gesetz, was nicht nur den Konsum, sondern auch den Transport behandelt.
Aber spätestens seit den Buffalos wissen wir, dass wir auch den Waffenbesitz und dergleichen einschränken müssen.
Es kann nicht sein, dass eine Gruppe unzufriedener sich bewaffnet und gegen die Staatsgewalt aufbegehrt.
Genausowenig kann es sein, dass ihro Majestät Dietz seine Miliz bewaffnet und auf die Straße schickt, dies kann und darf nicht sein.
Wir leben in einem demokratischen Rechtsstaat.
Alle Menschen sind von Natur aus in gleicher Weise frei und unabhängig und besitzen angeborene Rechte, welche ihnen keine Gewalt rauben oder entziehen kann. Dazu zählen das Leben und die körperliche Unversehrtheit, der Erwerb und der Besitz von Eigentum sowie die freie Entfaltung zum Erstreben und Erlangen von Glück und Sicherheit.
Kein Mensch oder keine Gruppe von Menschen ist zu ausschließlichen und besonderen Vorteilen und Vorrechten berechtigt, und umgekehrt soll niemand aus welchen Gründen auch immer benachteiligt werden vor dem Gesetze.
So steht es in unserer Verfassung.
Mein Mitbewerber entstammt einer FAmilie, die öffentliche gegen Nerica-Astorier hetzt, sie als Neger und dergleichen bezeichnet.

Ladies and Gentlemen,
ich bitte Sie darum mir ihr Vertrauen als Governor auszusprechen, auf dass ich diesen Staat fair und im Interesse aller Einwohner führen werde.
Nicht um mich persönlich zu bereichern.
Sondern um den Buffalo State voran zu bringen.
Danke.

3

Freitag, 28. Oktober 2016, 03:46

Ausgezeichnet, viel Erfolg.
Moderatorin und Redakteurin bei Astoria State Freedom Broadcasting und Alternative Culture Broadcasting Service
/
Wie Sie sehen bin ich Neger (...) / Love is trash, bitches need cash

Beiträge: 1 546

Beruf: Businessman

Wohnort: El Conjunto

Bundesstaat: New Alcantara

What's Up?
Very excited and proud to start working for my home state. There's something great ahead, fellas!
  • Nachricht senden

4

Freitag, 28. Oktober 2016, 13:55

Handlung:Freut sich über ein so starkes Team für seinen Homestate.

JAMES F. CANTERBURY
Democratic Leader in the Legislature
Second Legislator

50th President of the United States
49th Vice President of the United States
Former U. S. Attorney General
Former U. S. Secretary of State
Former First Legislator
Former Governor

Beiträge: 581

Beruf: Politiker, Unternehmer

Wohnort: El Conjunto

Bundesstaat: New Alcantara

What's Up?
Become National Conservative!
  • Nachricht senden

5

Freitag, 28. Oktober 2016, 15:19

Handlung:Schüttelt den Kopf
MEMBER OF THE SOCIAL CONSERVATIVES

Beiträge: 705

Wohnort: Williamsburgh

Bundesstaat: New Alcantara

What's Up?
Let's come together as one nation, celebrate Thanksgiving and thanks to the Lord for his gracious and sufficient provision
  • Nachricht senden

6

Sonntag, 30. Oktober 2016, 16:28

Handlung:Kommentiert die Kandidatur im Regionalfernsehen: " Beide Miss Frost und Mr. Dietz,sind offensichtlich ungeeignet für das Amt des Gouverneurs . Sie verstehen sich als vermeintliche "Retter" aufzuspielen, aber in Fragen der sozialen Gerechtigkeit, der Gesundheits- und Bildungspolitik haben Sie keine vernünftigen Antworten. Es sind Geschäftsleute und so werden Sie auch als Politiker denken. Für die Sorgen und Nöte der rechtschaffenen und gottesfürchtigen Arbeiter haben Sie kein Verständnis, Ihr Leben ist Ihnen völlig fremd. Diese Verständnis ist aber der Schlüssel für die Lösungen unserer Probleme.


Jacob Manson Parker
45th Speaker of the House
former Member of the United States House of Representatives
former Governor of the Free State of New Alcantara


Elsa Frost

CEO of McQueen Petroleum

Beiträge: 216

Beruf: CEO

Bundesstaat: New Alcantara

  • Nachricht senden

7

Dienstag, 1. November 2016, 17:19

Handlung:Während einer Veranstaltung an der University of New Alcantara in El Conjunto äußert sich Elsa auf verschiedene Fragen, sowohl zur letzten Rede von Dietz als auch auf die Äußerungen von Governor Parker.

Ich glaube Mister Dietz hat schon verstanden, dass mir ein Gesetz zum Drogenkonsum und Transfer in NA vorschwebt, immerhin hat er ja selber gesagt, dass man eins machen soll.
Wir müssen auch endlich den Rangern eine gesetzliche Grundlage geben, damit sie Mittel und wege haben, noch besser für die Aufrechterhaltung der Ordnung sorgen zu können.
Was nun den Dietz Sicfherheitsdienst angeht... ein ordentlich eingetragener Sicherheitsdienst, der von einem Augenblick unter Waffen gestellt und mit gepanzerten Fahrzeugen ausgerüstet werden kann, wie es jüngst passiert ist.
Gott sei dank hat die Nationalgarde schlimmeres verhindert.
Wie Mister Dietz jetzt aber darauf kommt, dass eine Einschränkung des Waffenbesitz NA zu Astoria State macht entzieht sich meiner Vorstellung.
Ich selbst besitze eine Pistole und mein Grandpa hat mich als ich jünger war oft mit auf die Jagd genommen, ich kann also mit Waffen umgehen.
Aber wofür braucht man eine vollautomatische Waffe oder ein Gewehr, mit dem man gepanzerte Fahrzeuge durchschlagen kann?
Kein normaler Mensch braucht ein Maschinengewehr, Waffenbesitz zu verbieten liegt mir fern, aber es muss eine sinnvolle Einschränkung geben.
Immerhin müssen wir uns nicht gegen Albernia verteidigen.
Handlung:verhaltenes Gelächter im Saal, eine weitere Frage.

Von McQueens Gnaden? Eher ist der General von Frosts Gnaden, immerhin leite ich das Unternehmen nicht erst seit gestern.
Ich habe meinen Abschluss an eben dieser Uni gemacht, ich stamme aus einer Familie die eine kleine Ranch hatte, ich habe neben dem Studium gejobbt, zugegeben, das Trinkgeld alleine hat manchen Monat getragen.
Es hat nicht einfach Bing gemacht und ich saß in der Chefetage, ich habe mir durch mein Studium die nötigen Qualifikationen angeeignet, danach Praktika gemacht und bin schließlich bei McQueen Petroleum gelandet und auch dann nicht in der Chefetage.
Handlung:Zeigt auf eine Studentin.

Kommunist?
Wenn Mister Dietz meint ich bin Kommunistin, weil ich finde, dass jeder Mensch gleich ist und eben nicht, durch Almosen des Geldadels... dann bleibt ihm seine Meinung unbenommen
Handlung:Ein junger dunkelhäutiger Student stellt eine Frage.

Ja, wie lautet die richtige Bezeichnung?
Afroastorier? Neger? Schwarzer?
Fakt ist doch, sobal sich eine Gruppe durch eine Bezeichnung diskriminiert und herabgewürdigt wird, ist diese Bezeichnung nicht mehr verwendbar.
Wir sind alle stolze Bürger Astors, unabhängig der Hautfarbe, sexuellen Orientierung und dergleichen.
Dietz hat sich doch selbst demaskiert:
Er bezeichnet Afroastorier als Neger, weil Sie so vor Jahrzehnten auf den Plantagen und dergleichen als Neger bezeichnet wurden, zur Zeiten der Sklaverei.
Dies spricht für eine Rückwärtsgewandtheit, die in unserer Gesellschaft nichts zu suchen.
Handlung:Ein Zwischenruf ertönt: "Was sagen sie zu Parkers Äußerunngen?"

Nun, zu aller erst wünsche ich dem Governor, dass er sich von seiner Schussverletzung vollständig erholt.
Der Governor sagte, dass ich auf Fragen der sozialen Gerechtigkeit, der Gesundheits- und Bildungspolitik keine Antworten haben.
Ich bin geneigt zu sagen noch nicht.
Ich kenne die Sorgen und Nöte rechtschaffender Arbeiter. Mein Vater musste die Ranch aufgeben, als durch einen Blitzschlag die Tiere auf der Weide starben.
Er bekam keinen Kredit bewilligt, musste die Ranch verkaufen und arbeitete von da an bei einem Agrarbetrieb und meine Mum arbeitete als Erzieherin.
Als Konsequenz bedeutete dies für mich, dass ich ab dem zweiten Semester vor der Wahl stand, mein Studium abzubrechen oder mir das nötige Geld zu verdienen.
Guess what? Ich habe mir das Geld verdient, nach den Veranstaltung habe ich Kinder gehütet, Hunde ausgeführt, für einige ältere Damen Einkäufe erledigt und geputzt und bis spät in die Nacht in Kneipen bedient.
Ich habe mich durchgebissen, kann also Nöte und Sorgen durchaus verstehen.
Ich will nicht gehässig sein, aber bitte:
Ich lasse mir nicht vorwerfen ich hätte keine Antworten, wenn der Governor selber keine hat, sie alle sind in der Lage zu recherchieren, dies erwartet man sogar von ihnen.
Bitte, prüfen sie nach, welche Antwortet Governor Parker auf die von ihm aufgeworfenen Fragen hatte, glauben sie mir, wenn diese Fragen Fragestellung einer Hausarbeit wären, wäre Governor Parker durchgefallen oder hätte um eine Fristverlängerung vor der Abgabe fragen müssen.

Handlung:Plaudert danach noch etwas mit den Studenten.

Beiträge: 705

Wohnort: Williamsburgh

Bundesstaat: New Alcantara

What's Up?
Let's come together as one nation, celebrate Thanksgiving and thanks to the Lord for his gracious and sufficient provision
  • Nachricht senden

8

Dienstag, 1. November 2016, 21:49

Handlung:Angesprochen auf die heutige Rede von Ms. Forst antwortet der Gouverneur in seinem wöchentlichen Videopodcast: " (...) Ms. Forst hat heute selber gesagt Sie hat keinen Plan, keine Ideen und keine Vorstellungen wie Sie unseren State regieren möchte und kann auf Fragen der sozialen Gerechtigkeit, der Gesundheits- und Bildungspolitik keine Antworten geben. Sie kann es einfach nicht. Dass einzige was Sie Ihrem Wähler anbietet, ist eine "sympathische Biografie". Sie hat Kinder gehütet, Kinder gehütet, Hunde ausgeführt und für ältere Damen Einkäufe erledigt und geputzt. Wenn ich ein Kindermädchen suche, ich würde Sie sofort einstellen. Aber würde ich Sie auch zur Gouverneurin eines States mit über 19 Millionen Einwohnern wählen ?


Jacob Manson Parker
45th Speaker of the House
former Member of the United States House of Representatives
former Governor of the Free State of New Alcantara


9

Dienstag, 1. November 2016, 22:32

Handlung:Gedanken: Das wird ja eine richtige Schlammschlacht :devil

Elsa Frost

CEO of McQueen Petroleum

Beiträge: 216

Beruf: CEO

Bundesstaat: New Alcantara

  • Nachricht senden

10

Dienstag, 1. November 2016, 23:40

Handlung:Im Anschluss auf ihre Veranstaltung angesprochen entgegnet Elsa

Governor Parker hatte selbst keine Ideen, er hatte ein unsinniges Konzept zur Legislature, sonst hat er nicht wirklich etwas gebracht und dieses Kozept ist nicht einmal angenommen worden.
Er hat die Dietz' Söldner unter sein Kommndo gestellt, mehr auch nicht.
Ich habe noch keine Antworten?
Demnach also genauso viele Antworten wie sie der Governor hatte.
Ein Governor, der erst jetzt mit solchen Fragen um die Ecke kommt, da ihm wieder Gegenwind um die Ohren weht.
Parker war einst der richtige Kandidat zur richtigen Zeit, es galt zwischen ihm und Dietz zu wählen.
Hat er geliefert?
Wohl kaum , denn er hat auf die von ihm aufgworfenen Fragen, die er an mich weiterreicht keine Antworten erbracht.

Ja, der General hat sich einst für Governor Parker ausgesprochen, aber da war die Wahl zwischen einem christlichen Fundamentaisten und Dietz... also vernachlässigbar.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Steve McQueen« (1. November 2016, 23:45)


Steve McQueen

THE General!

Beiträge: 7 106

Wohnort: Montague County

Bundesstaat: New Alcantara

  • Nachricht senden

11

Mittwoch, 2. November 2016, 20:20

Handlung:Steve's erster Wahlkampfauftritt findet an einer ungewöhnlichen Stelle statt, nämlich im Severus Xiùyīng Wind Energy Center.

My fellow citizens of New Alcantara,

es ist mir ein außerordentliches Vergnügen, nach einer sechsmonatigen Pause einmal mehr für den Senat zu kandidieren, dieses Mal sogar mit einem Gegenkandidaten.
Als die Wahl vor sechs Monaten stattfand, habe ich beschlossen zu pausieren, ich brauchte Zeit mich selber zu finden und dies habe ich auch getan.
Glaubt man Senator Hernandez, als Republikaner, welch amüsante Lüge.
Ja, ich war einst Mitglied der republikanischen Partei, aber diese Zeiten sind schon ewig vorrüber, ich habe die Partei wegen einiger Differenzen verlassen und habe es auch nie wirklich bereut.

Bin ich ein linker Politiker? Bin ich ein Liberaler? Bin ich ein guter Christ?
Ich würde dies verneinen, schon alleine weil ich in Uniform getötet habe.
Aber spielt das eine Rolle?
Nicht wirklich, wen kümmert es, ob Senator Hernandez ein guter Christ ist und ist es nicht anmaßend zu sagen, dass man es sei? Wenn man dereinst vor den Herr tritt, dann erst wird sich eintscheiden ob man ein guter Christ ist.
Aber seitwann muss man ein guter Christ oder konservativ sein um sich hier für ein politisches Amt zu bewerben?
Ich schicke mich nicht an, mein ehemaliges Amt zurückzuholen, ich werde es mir zurückholen!
Ich danke Senator Hernandez dafür, dass er mir den Stuhl warmgehalten hat.

Falls es Senator Hernandez vergessen hat, in New Alcantara dürfen Homosexuelle heiraten, einen Umstand den auch unser herrlich christlicher Governor nicht zu ändern vermochte.
In New Alcantara steht der größte Windpark der Welt.
New Alcantara ist kein Rückwärts gewandter Staat, wir sind modern und werden es auch weiterhin bleiben.

Ich werde jetzt bestimmt nicht beten Freunde, es tut mir sowohl für den Senator als auch den Governor leid, dass auf sie geschossen wurde.
Auf mich wurde auch schon geschossen, ich wurde auch getroffen, aber dies war damals schließlich mein Job.
Ich kann also aus Erfahrung sagen, dass viele Leute in solchen Situationen erst zu Gott finden.
Aber wo war Gott, als vor Jahren ein Marine vor meinen Augen von einer Landmine zerfetzt wurde?
Es ist schwierig solche Dinge zu sehen und sie mit Gott in Verbindung zu bringen, aber genug davon.

Ich möchte wieder in den Senat, soviel sollte klar sein, denn sonst würde ich diesen Zirkus nicht veranstalten.
Ich will wieder in den Senat, um dort die sicherheitspolitische Komponente zu stärken, denn dies ist mein Fachgebiet und in diesem Ausschuss werde ich auch wieder landen.
Senator Hernandez war übrigens in keinem Ausschuss, scheinbar muss ein guter Christ dies nicht tun.
Aber auch in Sachen Umweltschutz, Waffenrecht und dergleichen muss der Senat seine Möglichkeiten eruieren.
Ich habe den Buffalo State lange im Senat vertreten, geben Sie mir diese Chance noch einmal.

Thank you
There is many a boy here today who looks on war as all glory, but, boys, it is all hell. You can bear this warning voice to generations yet to come. I look upon war with horror.

General; Former Commandant of the United States Marine Corps;
Former Chairman of the Joint Chiefs of Staff;


Marines never die, they just go to hell to regroup.

McQueen Petroleum

George Rexton

Social Conservatives

Beiträge: 168

Wohnort: Los Fuegos, New Alcantara

Bundesstaat: New Alcantara

  • Nachricht senden

12

Mittwoch, 2. November 2016, 21:32

Mr. McQueen, haben Sie auch konkrete Projekte die Sie angehen möchten? Wieso werfen Sie Senator Hernandez vor nicht in einem Ausschuss zu sitzen, wo diese doch keine praktische Funktion haben?
George Rexton
former US Delegated to the IDF
former Ambassador to the Democratic Union

Beiträge: 581

Beruf: Politiker, Unternehmer

Wohnort: El Conjunto

Bundesstaat: New Alcantara

What's Up?
Become National Conservative!
  • Nachricht senden

13

Mittwoch, 2. November 2016, 21:43

Mr. Rexton spricht es schon an, Ausschüsse sind ohne Nutzen, weshalb ich diese ablehne. Was hat es damit zu tun, ein guter Christ zu sein, dass man nicht seine Zeit vergeudet?
Eines meiner Ziele für die nächste Amtsperiode ist die Abschaffung dieser unnötigen Ausschüsse.
MEMBER OF THE SOCIAL CONSERVATIVES

Steve McQueen

THE General!

Beiträge: 7 106

Wohnort: Montague County

Bundesstaat: New Alcantara

  • Nachricht senden

14

Donnerstag, 3. November 2016, 00:56

Die Ausschüsse haben eine Kontrollfunktion, sie kontrollieren das ihnen zugewiesene Ressort.
Ihr guter cHrist-Gelaber ist müßig. Wenn Sie sich an den Ausschüssen aufhängen wollen, bitte, dann knüpfen Sie sich den Strick bitte selber.
Und Mister Rexton, bis auf die Abschaffung der Ausschüsse hat Senator Hernandez bisher nichts genannt... außer einem schönen Vers aus der Bibel.
There is many a boy here today who looks on war as all glory, but, boys, it is all hell. You can bear this warning voice to generations yet to come. I look upon war with horror.

General; Former Commandant of the United States Marine Corps;
Former Chairman of the Joint Chiefs of Staff;


Marines never die, they just go to hell to regroup.

McQueen Petroleum

George Rexton

Social Conservatives

Beiträge: 168

Wohnort: Los Fuegos, New Alcantara

Bundesstaat: New Alcantara

  • Nachricht senden

15

Donnerstag, 3. November 2016, 09:58

Mr. McQueen, ich habe nicht Senator Hernandez nach seinen Zielen gefragt, sondern Sie.
George Rexton
former US Delegated to the IDF
former Ambassador to the Democratic Union

Steve McQueen

THE General!

Beiträge: 7 106

Wohnort: Montague County

Bundesstaat: New Alcantara

  • Nachricht senden

16

Donnerstag, 3. November 2016, 12:29

Nun Mister Rexton, mir schweben eine Einschränkung des Waffenrechts vor, ein Gesetz in Sachen Umweltschutz und natürlich wieder die Mitarbeit in Dingen der Sicherheitspolitik.
There is many a boy here today who looks on war as all glory, but, boys, it is all hell. You can bear this warning voice to generations yet to come. I look upon war with horror.

General; Former Commandant of the United States Marine Corps;
Former Chairman of the Joint Chiefs of Staff;


Marines never die, they just go to hell to regroup.

McQueen Petroleum

17

Donnerstag, 3. November 2016, 13:50

Tikvah Silbermann, Astoria State Freedom Broadcasting.

Wie sieht es mit der Drogenpolitik aus? Sind Partnerschaften New Alcantaras mit dem Ausland angestrebt oder gibt es da keinerlei Pläne oder Vorhaben?
Moderatorin und Redakteurin bei Astoria State Freedom Broadcasting und Alternative Culture Broadcasting Service
/
Wie Sie sehen bin ich Neger (...) / Love is trash, bitches need cash

Steve McQueen

THE General!

Beiträge: 7 106

Wohnort: Montague County

Bundesstaat: New Alcantara

  • Nachricht senden

18

Donnerstag, 3. November 2016, 19:55

Eine interssante Frage.
Es gilt zu eruieren inwiefern der Buffalo State mit dem Ausland zusammenarbeiten kann, gerade mit Stralien.
Wir wissen nicht einmal, wie viele Drogenkuriere die Grenze überqueren und damit meine ich nicht die heimliche Sorte, sondern jene, die im großen Stil in LKWs transportieren.
There is many a boy here today who looks on war as all glory, but, boys, it is all hell. You can bear this warning voice to generations yet to come. I look upon war with horror.

General; Former Commandant of the United States Marine Corps;
Former Chairman of the Joint Chiefs of Staff;


Marines never die, they just go to hell to regroup.

McQueen Petroleum

19

Donnerstag, 3. November 2016, 20:01

Nun, es gibt soweit ich weiß vier Möglichkeiten: 1. Drogen verbieten Besitz und/oder Verkauf bestrafen 2. Drogenverkauf besteuert 3. Es ignorieren oder 4. eine Mischung aus zweien.

Wie sähe Ihr Plan aus? Beziehungsweise, welche dieser Optionen sagt Ihnen am meisten zu, oder haben Sie gar eine bessere Idee?
Moderatorin und Redakteurin bei Astoria State Freedom Broadcasting und Alternative Culture Broadcasting Service
/
Wie Sie sehen bin ich Neger (...) / Love is trash, bitches need cash

Steve McQueen

THE General!

Beiträge: 7 106

Wohnort: Montague County

Bundesstaat: New Alcantara

  • Nachricht senden

20

Donnerstag, 3. November 2016, 20:10

Die Kontrollen an der Grenze fallen in den Bereich der USBC, aber dank mangelnder Gesetze haben die Ranger keine Möglichkeit, jenseits der Grenze Dealer dinkfest zu machen oder Drogen zu beschlagnahmen, da die Gesetzgebung in unserem Staat das nicht abdeckt.
Es geht mir nicht darum, Drogen per se zu verbieten, dies ist auch jedem Staat selber überlassen, aber Transport und dergleichen muss eingeschränkt werden.
In Freeland funktioniert der legalisierte Konsum ja auch, ein Staat kann daran gut verdienen und sicher stellen, dass Leute, die unbedingt Drogen nehmen wollen, wenigstens kein gepanschtes Zeug nehmen.
Als zum einen den Drogenverkauf besteuern und vom Staat aus kontrollieren und den Transport ebenfalls Lizensieren.
There is many a boy here today who looks on war as all glory, but, boys, it is all hell. You can bear this warning voice to generations yet to come. I look upon war with horror.

General; Former Commandant of the United States Marine Corps;
Former Chairman of the Joint Chiefs of Staff;


Marines never die, they just go to hell to regroup.

McQueen Petroleum