Sie sind nicht angemeldet.

Helen Bont

Someone

Beiträge: 317

Beruf: Unionskanzlerin

Wohnort: Demokratische Union

Bundesstaat: Ausland

  • Nachricht senden

81

Sonntag, 15. Oktober 2017, 21:31

Handlung:Schaut ihren Gesprächspartner erwartungsvoll an.

Paul K. Brooks

Associate Secretary of State for Antican Affairs

Beiträge: 19

Bundesstaat: Astoria State

  • Nachricht senden

82

Dienstag, 31. Oktober 2017, 14:50

Well, Madam Chancellor, in diesem Bereich kann ich Ihnen auch eher weiterhelfen, für Antika bin ich nämlich zuständig.
Handlung:teilt er rundheraus mit und wirkt nach dem bisher eher unbefriedigenden Gespräch doch etwas erleichtert.
Unsere Beziehungen werden derzeit durch ein bereits etwas älteres Vertragswerk geregelt.
Es dürfte kein Geheimnis sein, dass die Vereinigten Staaten allzu weitgehenden internationalen Vertragswerken mit einer gewissen Skepsis begegnen - wir sind da aber durchaus offen für Gespräche, zumal Roldern ja als unser Anrainer durchaus eine besondere Stellung hat. Ob allerdings für einen umfassenden gemeinsamen Wirtschaftsraum mit der gesamten DU die notwendige Basis besteht, kann ich Ihnen leider nicht versprechen. Vielleicht beginnen wir und sehen, wohin die Reise führt?

Helen Bont

Someone

Beiträge: 317

Beruf: Unionskanzlerin

Wohnort: Demokratische Union

Bundesstaat: Ausland

  • Nachricht senden

83

Dienstag, 31. Oktober 2017, 23:24

So ist es. Meine Regierung ist bestrebt, diesen Vertrag im Geiste der Partnerschaft zwischen Astor und der Demokratischen Union weiter auszubauen.
Mir ist die Skepsis, die es in Astor bezüglich internationaler Verträge gibt, durchaus bekannt. Gerade deswegen haben Astor und die Demokratische Union den Weg gewählt, ihre bilateralen Beziehungen schrittweise auszubauen. Es freut mich, dass wir uns offensichtlich einig darin sind, die Beziehungen stetig auszubauen und zu vertiefen.
Natürlich wäre die Etablierung einer gemeinsamen Freihandelszone eine gewaltiger Schritt nach vorn auf dem gemeinsamen Weg, und dürfte sich stimulierend auf die wirtschaftliche Entwicklung in beiden Staaten auswirken. Wir könnten zum Beispiel damit beginnen, eine Freihandelszone für bestimmte Branchen einzurichten, und Schritt für Schritt weitere einzubeziehen.

Gestatten Sie mir jedoch aus aktuellem Anlass noch einmal auf die Stralien-Krise zu sprechen zu kommen: die Nachrichten berichteten von einer bislang noch nicht identifizierten Krankheit oder Seuche, die sich angeblich in Stralien breitmacht, und insbesondere auf den Flüchtlingsrouten verbreitet wird. Hat Ihre Regierung nähere Informationen darüber?

Paul K. Brooks

Associate Secretary of State for Antican Affairs

Beiträge: 19

Bundesstaat: Astoria State

  • Nachricht senden

84

Mittwoch, 1. November 2017, 17:44

Sprechen wir also über die Beziehungen zur Gesamt-DU und weniger fokussiert auf Roldern, entnehme ich ihrer Antwort?
Handlung:erkundigt er sich sicherheitshalber. Der Frage nach Stralien weicht er aus, was ein Mitarbeiter im Hintergrund als Aufforderung versteht, schnellstmöglich ein paar Informationen zu besorgen.

Helen Bont

Someone

Beiträge: 317

Beruf: Unionskanzlerin

Wohnort: Demokratische Union

Bundesstaat: Ausland

  • Nachricht senden

85

Mittwoch, 1. November 2017, 20:11

So ist es: die Demokratische Union in ihrer Gesamtheit, es sei denn, wir vereinbaren, wie etwa mit der Regelung zum sogenannten "kleinen Grenzverkehr" eine Sonderregelung.

Paul K. Brooks

Associate Secretary of State for Antican Affairs

Beiträge: 19

Bundesstaat: Astoria State

  • Nachricht senden

86

Sonntag, 12. November 2017, 14:33

Handlung:Nickt verstehend und nimmt von dem Mitarbeiter einen Zettel entgegen.

Soweit der Administration bekannt ist, konnten wir alle Erkrankten isolieren - oder anders gesagt keine weiteren Erkrankten feststellen. Wir gehen von einer gezielten Aktion gegen unsere Kräfte aus.