Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: The United States of Astor. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Ethan J. Haynsworth

Assentia, Baby!

Beiträge: 1 249

Beruf: Representative

Wohnort: Castle Rock

Bundesstaat: Assentia

What's Up?
Thanks for my election and your vote!
  • Nachricht senden

41

Sonntag, 30. September 2018, 11:38

Wenn überzählige Wähler für Mr. Duangan nicht im Repräsentantenhaus vertreten sind, dann ist nicht das gesamte Volk der Vereinigten Staaten dort vertreten. Demokratie bedeutet doch nicht, dass es keine Mehrheit geben darf!

Demokratie bedeutet, dass so viele Stimmen wie möglich gehört werden sollen. Hätte Mr. Duangan alle Stimmen bekommen, die ihm ohne die Ausnahmeregelung zustünden, dann wären nur 238 Stimmen im Repräsentantenhaus die Gewicht hätten, statt den nunmehr 388.



Wenn man aber ehrlich ist, ist das immer noch der Fall. Bloß müssten hier zwei Abgeordnete zusammenarbeiten.

Letztendlich wird in einer repräsentativen Demokratie, in der nicht mit einer einstimmigen Mehrheit alles beschlossen wird, immer ein Teil "nicht gehört bzw. einverstanden" sein. Deshalb gibt es ja unser System, in dem nicht die Mehrheit alles bestimmen kann.

James Barnett

Workaholic

Beiträge: 697

Wohnort: AC

Bundesstaat: Astoria State

  • Nachricht senden

42

Sonntag, 30. September 2018, 11:51

Mr. Barnett,4 Ok e
Wieso bekommt Congressman Duangan nur 194 Mandate, wenn die Hälfte von 435 doch 2016 wäre?


Handlung:Hofft inständig, dass der Governor jemanden hat, der den Staatshaushalt für ihn verwaltet. :D

Es geht um die Hälfte der "zugeteilten" Mandate. Ein Congressman kann also maximal so viele Mandate halten, wie alle anderen Congressmen zusammen.

Einmal mehr sehen wir die grosseb Probleme unseres Wahlrechts. Es ist höchste Zeit für die Rückkehr zu "one man one vote"!

Ich sehe das aktuelle Wahlrecht immer noch als bessere Repräsentation als früher. Man denke nur zurück daran, was ein Márkusz Varga mit den Republikanern unter "one man one vote" absurdes getrieben haben...

Márkusz Varga

42nd U.S. President

Beiträge: 4 714

Beruf: Chairman

Wohnort: Freyburg, Assentia

Bundesstaat: Assentia

What's Up?
Every Time Varga Time
  • Nachricht senden

43

Sonntag, 30. September 2018, 15:56

Damals war eine Blütezeit für unser Land. Leider sind die Blüten in der Zwischenzeit verwelkt...

Kevin Baumgartner

Proud Astorian

Beiträge: 1 809

Wohnort: Freyburg, Assentia

Bundesstaat: Assentia

What's Up?
KB for Congress!
  • Nachricht senden

44

Sonntag, 30. September 2018, 18:39

Ich bin gespannt ob gegen die rechtswidrige Zulassung von Haynsworth noch geklagt wird. :kritischguck
Kevin Baumgartner
Member of the State Assembly of Assentia
Former Senator for Assentia
Former Congressman
Former President of the Senate
Former Administrator of the Social Conservative Union

Zachary Rufus Dalrymple

God Save the South

Beiträge: 214

Beruf: Kaffee

Wohnort: Whittaker

Bundesstaat: Laurentiana

  • Nachricht senden

45

Sonntag, 30. September 2018, 23:35

Ich bin gespannt ob gegen die rechtswidrige Zulassung von Haynsworth noch geklagt wird. :kritischguck

Das will ich doch schwer hoffen. Die Einspruchsfrist, die der Election Act einräumt, war eindeutig überschritten. Die Zulassung von Mr. Haynsworth ist ein Skandal und offenbart einmal mehr den demokratischen Filz und Klüngel in Astoria City!
Zachary Rufus Dalrymple


Beiträge: 1 550

Beruf: Businessman

Wohnort: El Conjunto

Bundesstaat: New Alcantara

What's Up?
Very excited and proud to start working for my home state. There's something great ahead, fellas!
  • Nachricht senden

46

Montag, 1. Oktober 2018, 06:24

Mich würde dennoch sehr interessieren, warum die Herren meinen seine Zulassung sei illegal gewesen.

JAMES F. CANTERBURY
Democratic Leader in the Legislature
Second Legislator

50th President of the United States
49th Vice President of the United States
Former U. S. Attorney General
Former U. S. Secretary of State
Former First Legislator
Former Governor

Demeter Sheridan

IT Specialist

Beiträge: 82

Wohnort: Palmview

Bundesstaat: Laurentiana

What's Up?
Back in town!
  • Nachricht senden

47

Montag, 1. Oktober 2018, 14:52

Vielen Dank für das Vertrauen für das Repräsentantenhaus.
Rep. Demeter W. Sheridan (I-LA)
Member of General Court of Laurentiana

The Hamilton Globe

Astors leading Newspaper

Beiträge: 132

Wohnort: Hamilton, New Winland

Bundesstaat: Bundesweit

  • Nachricht senden

48

Montag, 1. Oktober 2018, 15:03

Congresswoman @Demeter Sheridan:, können Sie uns verraten, ob Sie mit den Demokraten oder der Opposition um Congressman-elect Dietz zusammenarbeiten wollen?

Zachary Rufus Dalrymple

God Save the South

Beiträge: 214

Beruf: Kaffee

Wohnort: Whittaker

Bundesstaat: Laurentiana

  • Nachricht senden

49

Montag, 1. Oktober 2018, 15:08

Mich würde dennoch sehr interessieren, warum die Herren meinen seine Zulassung sei illegal gewesen.


Ich wiederhole mich gerne, Mr President. Die Einspruchsfrist, die es im Gesetz gibt, war verstrichen. Der Einspruch kam somit zu spät und Mr Haynsworth hätte nicht zur Wahl zugelassen werden dürfen.
Zachary Rufus Dalrymple


Beiträge: 7

Wohnort: Griffin's Roost

Bundesstaat: New Alcantara

  • Nachricht senden

50

Montag, 1. Oktober 2018, 15:21

Die Einspruchsfrist ist doch explizit für Streichungen vorgesehen, nicht für deren Gegenteil.

Lyman Taft

Democrat

Beiträge: 2 401

Wohnort: Durban

Bundesstaat: Assentia

  • Nachricht senden

51

Montag, 1. Oktober 2018, 16:06

Ich möchte allen Gewählten herzlichst Gratulieren!

Demeter Sheridan

IT Specialist

Beiträge: 82

Wohnort: Palmview

Bundesstaat: Laurentiana

What's Up?
Back in town!
  • Nachricht senden

52

Montag, 1. Oktober 2018, 23:34

Congresswoman @Demeter Sheridan:, können Sie uns verraten, ob Sie mit den Demokraten oder der Opposition um Congressman-elect Dietz zusammenarbeiten wollen?
Vielen Dank für Ihre Frage. Ich werde mich nicht nach Farbe des Parteibuchs jemandem zusortieren, sondern gebe Ihnen und der Öffentlichkeit die Zusage, mich an der Sachpolitik zu orientieren.
Rep. Demeter W. Sheridan (I-LA)
Member of General Court of Laurentiana

Elaine Tang

Former United States Senator

Beiträge: 430

Wohnort: Hong Nam

Bundesstaat: Serena

  • Nachricht senden

53

Montag, 1. Oktober 2018, 23:40

Gratulation!

James Barnett

Workaholic

Beiträge: 697

Wohnort: AC

Bundesstaat: Astoria State

  • Nachricht senden

54

Montag, 8. Oktober 2018, 10:09

Mr. Barnett, ich muss sagen ich bin enttäuscht über die doch sehr langen Fristen. So verstreicht unnötig viel Zeit in der die Bürger Assentias ohne Vertretung sind.


Mr. Baumgartner, ich muss sagen ich bin enttäuscht darüber, dass Sie das Amt nun nicht angetreten sind. Aber hauptsache man hat etwas worüber man sich beschweren kann.

Raymond Anderson

Fr. Chief of Staff

Beiträge: 36

Wohnort: Castle Rock, Assentia

Bundesstaat: Assentia

  • Nachricht senden

55

Montag, 8. Oktober 2018, 10:44

Es ist eine Schande für das Volk von Assentia, aber keine Überraschung. Mr. Baumgartner taucht immer nur auf, um gewählt zu werden. Fast immer verliert er und ward dann nicht mehr gesehen. Neu ist, dass er ausgewählt worden ist, aber nicht auftaucht.

Wäre ich ausgelost worden, denn gewählt ist ja wirklich das falsche Wort, und wäre ich nicht willens und in der Lage gewesen, das Amt anzutreten, so hätte ich das sofort nach Feststellung des Ergebnisses mitgeteilt und auf das Amt verzichtet.

Ich plädiere, so wie es schon immer für den Präsidenten gilt, für begrenzte Amtszeiten für Senatoren und Congressmen. Das hat diverse andere Vorteile, aber es muss auch verhindert werden, dass Leute wie Mr. Baumgartner, die in ein Amt kommen, es aber nicht antreten, das regelmäßig tun können. Wer einmal gewählt ist und das Amt nicht antritt, der muss trotzdem eine Amtszeit "verspielt" haben.

Former Chief of Staff of the White House

Marc Peterson

at the other end of the rainbow

Beiträge: 2 393

Beruf: Billionair's Widower

Wohnort: Astoria City

Bundesstaat: Astoria State

What's Up?
In Love, in Fear, in Hate, in Tears: Sit down next to me. Sit down in Sympathy.
  • Nachricht senden

56

Montag, 8. Oktober 2018, 14:38

Würden Sie auf die Amtszeit oder die Wahl abstellen?
Und geht es um absolute oder nur unmittelbare Wiederwahlen?
Ich könnte mir eine Begrenzung auf zwei unmittelbare Wahlen bei Senatoren und sechs bei Abgeordneten vorstellen, um dann eine oder zwei Wahlen aussetzen zu müssen, im (erweiterten) Prinizp der Annuität der alten aranischen Republik.
Marc Peterson
Don't try to gorge the whole buffet. Just take what you need.

Lyman Taft

Democrat

Beiträge: 2 401

Wohnort: Durban

Bundesstaat: Assentia

  • Nachricht senden

57

Montag, 8. Oktober 2018, 15:06

Aranien! =)

Kevin Baumgartner

Proud Astorian

Beiträge: 1 809

Wohnort: Freyburg, Assentia

Bundesstaat: Assentia

What's Up?
KB for Congress!
  • Nachricht senden

58

Montag, 8. Oktober 2018, 21:40

Es ist eine Schande für das Volk von Assentia, aber keine Überraschung. Mr. Baumgartner taucht immer nur auf, um gewählt zu werden. Fast immer verliert er und ward dann nicht mehr gesehen. Neu ist, dass er ausgewählt worden ist, aber nicht auftaucht.

Wäre ich ausgelost worden, denn gewählt ist ja wirklich das falsche Wort, und wäre ich nicht willens und in der Lage gewesen, das Amt anzutreten, so hätte ich das sofort nach Feststellung des Ergebnisses mitgeteilt und auf das Amt verzichtet.

Ich plädiere, so wie es schon immer für den Präsidenten gilt, für begrenzte Amtszeiten für Senatoren und Congressmen. Das hat diverse andere Vorteile, aber es muss auch verhindert werden, dass Leute wie Mr. Baumgartner, die in ein Amt kommen, es aber nicht antreten, das regelmäßig tun können. Wer einmal gewählt ist und das Amt nicht antritt, der muss trotzdem eine Amtszeit "verspielt" haben.

Bei einem Mann von Ihrem Renomée trifft mich diese Aussage natürlich besonders hart. :D Sind Sie doch für Ihr langjähriges und aufopferndes Engagement landesweit bekannt. :crazy

Wissen Sie für was ich bin? Den Blödsinn wieder abzuschaffen der es derselben Person ermöglicht mit unterschiedlichen IDs für Bundesämter zu kandidieren nur um jemandem ans Bein zu pinkeln! Und ich bin dafür das USEO endlich wieder an die kurze Leine zu nehmen!

Aber wissen Sie was? Ich bin diese Diskussionen und das Gehabe der sogenannten "Demokraten" sowas von leid! Und daher, obwohl ich nicht wie so viele, achso engagierte und übertolle Politiker urplötzlich an irgendeiner Krankheit leide, ziehe ich mich aus der Politik zurück. Ja, ich hatte tatsächlich vor das gestern an einer Pressekonferenz bekannt zu geben, aber wie das Leben halt manchmal so spielt kam etwas dazwischen. Das sollte vor allem und ganz besonders Mr. Anderson allzu gut kennen.

Ladies and Gentlemen, ich verabschiede mich hiermit offiziell aus dem blauen Sumpf! Selbstverständlich werde ich die SCU weiterhin unterstützen, denn ein Wandel ist so nötig wie noch nie!

Besten Dank!
Kevin Baumgartner
Member of the State Assembly of Assentia
Former Senator for Assentia
Former Congressman
Former President of the Senate
Former Administrator of the Social Conservative Union

Raymond Anderson

Fr. Chief of Staff

Beiträge: 36

Wohnort: Castle Rock, Assentia

Bundesstaat: Assentia

  • Nachricht senden

59

Montag, 8. Oktober 2018, 21:55

Bei einem Mann von Ihrem Renomée trifft mich diese Aussage natürlich besonders hart. :D Sind Sie doch für Ihr langjähriges und aufopferndes Engagement landesweit bekannt. :crazy

Es zeigt sich, wie sehr Ihr eigenes "aufopferndes Engagement" von den Wählern honoriert wurde: Überhaupt nicht und damit genauso wie meines. Denken Sie mal darüber nach. ;)

Zitat

Wissen Sie für was ich bin? Den Blödsinn wieder abzuschaffen der es derselben Person ermöglicht mit unterschiedlichen IDs für Bundesämter zu kandidieren nur um jemandem ans Bein zu pinkeln!

Senator Pierce ist seit bald anderthalb Monaten im Senat. Sprechen Sie ihn doch einmal darauf an, vielleicht macht er endlich mal etwas konstruktives und stellt einen Antrag?

Zitat

Und ich bin dafür das USEO endlich wieder an die kurze Leine zu nehmen!

Damit die SCU wieder einen Ford aus dem Hut zaubern kann? Sie leiden offensichtlich an einer Vargasmusstörung.

Zitat

Aber wissen Sie was? Ich bin diese Diskussionen und das Gehabe der sogenannten "Demokraten" sowas von leid! Und daher, obwohl ich nicht wie so viele, achso engagierte und übertolle Politiker urplötzlich an irgendeiner Krankheit leide, ziehe ich mich aus der Politik zurück. Ja, ich hatte tatsächlich vor das gestern an einer Pressekonferenz bekannt zu geben, aber wie das Leben halt manchmal so spielt kam etwas dazwischen. Das sollte vor allem und ganz besonders Mr. Anderson allzu gut kennen.

Ich bin weder Mitglied der Demokraten noch leide ich an irgendeiner Krankheit. Warum Sie sich zurückziehen, haben Sie zwar nicht erklärt, aber man nimmt, was man kriegen kann: Die frohe Botschaft haben Sie ja trotzdem verkündet. :thumbup:

Former Chief of Staff of the White House

Beiträge: 7

Wohnort: Griffin's Roost

Bundesstaat: New Alcantara

  • Nachricht senden

60

Dienstag, 9. Oktober 2018, 08:40

Und daher, obwohl ich nicht wie so viele, achso engagierte und übertolle Politiker urplötzlich an irgendeiner Krankheit leide, ziehe ich mich aus der Politik zurück.

Eins muss man Ihnen lassen, Sie verstecken zumindest nicht, dass Sie ein Arschloch sind.