Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: The United States of Astor. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Quinn Michael Wells

Former Head of State

Beiträge: 10 046

Beruf: Fr. Vice President

Wohnort: Greenville

Bundesstaat: Astoria State

What's Up?
Astor's dead! Long live Astor!
  • Nachricht senden

101

Samstag, 5. Februar 2011, 13:38

Senator Wells, halten Sie sich für kompetent, das Amt des SoD, des SoS und des AG zu übernehmen?
Nein - deshalb stehe ich auch für keines dieser Ämter zur Verfügung. Bei Ihnen, Mr. Colton, sehe ich im Übrigen nichtmal ein Kompetenzproblem - das sehe ich eher bei Mr. Mullenberry und Miss Fox. Bei Ihnen sehe ich eher das Problem dass Sie sich mal entscheiden sollten - Senator, Governor oder Secretary, wegen mir noch 2, aber nicht alle drei Ämter.

Quinn Michael Wells, Laureate of the Presidential Honor Star

Former (XXXVII.) Vice President of the US | Former Senator of Astoria State | Former SotI | Former Vice-Presidential Nominee | Former Speaker of the Assembly
3 Times Governor of Astoria State
Record: Longest consecutive Term and most days in office as Governor of Astoria State


Quinn Michael Wells

Former Head of State

Beiträge: 10 046

Beruf: Fr. Vice President

Wohnort: Greenville

Bundesstaat: Astoria State

What's Up?
Astor's dead! Long live Astor!
  • Nachricht senden

102

Samstag, 5. Februar 2011, 13:41

Oh, Signore. Respekt vor jemandem haben der dem Kongress ein komplett unbestätigbares Kabinett vorstellt und erwartet man würde diesen Leuten trotz offensichtlicher mangelnder Kompetenz einen Freifahrtschein geben? Also bitte. Ich vermute allerdings, Ihre beginnenden Wahrnehmungsprobleme ruhen vom gestiegenen Alter her. Vielleicht sollten Sie wirklich an Ihren Ruhestand denken. Tut Ihnen nicht gut sonst.


Sehen Sie, Sie hören nicht zu.
Ja, Repsekt. Vor dem Amt. Ob Sie die Person Cunningham abgöttisch verehren oder ihn lieber in die Hölle wünschen würden spielt keine Rolle. Aber in unserem Staatssystem erwarte ich als Bürger dieser Nation, dass ein Senator der Vereinigten Staaten dem höchsten Amt im Staat ein Mindestmaß an Respekt entgegenbringt. Das Sie das nicht verstehen können oder wollen, zeugt einmal mehr von davon, dass Sie in Ihrem Amt fehlbesetzt sind.
Es ist schon lächerlich, dass Sie einem Präsidenten den Amtsrespekt verweigern, weil dieser dem Senat Leute vorschlägt, gegen die Sie persönlich motivierte Rachefeldzüge führen wollen. Was ist denn bitte das für eine Begründung?
Oh, bitte. Es führt hier glaube ich niemand einen persönlichen Rachefeldzug - außer Ihnen vielleicht Irgendwie klingen Sie so als hätte IHRE Tochter meinetwegen ihren Senatssitz verloren und Sie wären heute noch bockig darüber. Und der Präsident der Vereinigten Staaten ist nun nicht Vorgesetzter der Senatoren oder sonstiges. Es ist sogar die Aufgabe von Senatoren, im Sinne der Gewaltenteilung, eine gewisse Kontrollfunktion gegenüber der Bundesregierung einzunehmen wenn diese Murks macht. Und das macht die Cunningham-Administration jetzt schon.
Aber um Sie hier nicht weiter in Ihren Paranoia zu bestärken (was ich ohnehin tue, egal was ich sage), werde ich auf Ihren Unsinn gar nicht mehr eingehen. Vielleicht sollten Sie aber mal regelmäßiger Ihre Medikamente nehmen.

Quinn Michael Wells, Laureate of the Presidential Honor Star

Former (XXXVII.) Vice President of the US | Former Senator of Astoria State | Former SotI | Former Vice-Presidential Nominee | Former Speaker of the Assembly
3 Times Governor of Astoria State
Record: Longest consecutive Term and most days in office as Governor of Astoria State


103

Samstag, 5. Februar 2011, 13:50

Oh, bitte. Es führt hier glaube ich niemand einen persönlichen Rachefeldzug - außer Ihnen vielleicht Irgendwie klingen Sie so als hätte IHRE Tochter meinetwegen ihren Senatssitz verloren und Sie wären heute noch bockig darüber. Und der Präsident der Vereinigten Staaten ist nun nicht Vorgesetzter der Senatoren oder sonstiges. Es ist sogar die Aufgabe von Senatoren, im Sinne der Gewaltenteilung, eine gewisse Kontrollfunktion gegenüber der Bundesregierung einzunehmen wenn diese Murks macht. Und das macht die Cunningham-Administration jetzt schon.
Aber um Sie hier nicht weiter in Ihren Paranoia zu bestärken (was ich ohnehin tue, egal was ich sage), werde ich auf Ihren Unsinn gar nicht mehr eingehen. Vielleicht sollten Sie aber mal regelmäßiger Ihre Medikamente nehmen.


Und weil der Kongress eine Kontrollfunktion einnimmt ist das ein Freifahrtschein für einen gewissen Senator sich wie die Axt im Walde zu benehmen? Niemand hat irgendetwas davon gesagt, dass der Präsident den Senatoren "vorgesetzt" sei. Trotzdem wird man von den gewählten Volksvertretern bei allem politischen Zwist doch wohl ein Mindestmaß an Respekt dem Amt gegenüber erwarten dürfen, dass unsere Nation im gesamten in der Welt repräsentiert. Egal ob ein Republikaner, Demokrat oder Unabhängiger im Weißen Haus sitzt. Aber Sie sind mit Ihrer Anti-Republikaner und Anti-Cunningham Propaganda vermutlich zu verblendet um eine einem Senator gut zu Gesicht stehende Diskussion zu führen.
Im Gegenteil sogar, Ihnen gehen die Argumente aus und deswegen machen Sie das, was Sie immer tun, wenn Ihnen nichts mehr einfällt und Sie merken, dass man Ihnen rhetorisch hundertmal überlegen ist: Sie beginnen Ihren Diskussionspartner zu beleidigen.
Und noch einmal: Ich habe nicht die geringste private oder berufliche Verbindung zur Familie Cunningham - wer hier Paranoid ist, ist ja nun wohl sonnenklar. Nicht wahr, Mr. Paranoid!

13th and 24th President of the United States of Astor
Bearer of the Presidential Honor Star

Governor of New Alcantara
Theta Alpha Member


Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Paul Cunningham« (5. Februar 2011, 13:58)


Beiträge: 1 408

Beruf: Literaturprofessor

Wohnort: Sheridan, Savannah

Bundesstaat: -

  • Nachricht senden

104

Samstag, 5. Februar 2011, 14:15

Es ist sogar die Aufgabe von Senatoren, im Sinne der Gewaltenteilung, eine gewisse Kontrollfunktion gegenüber der Bundesregierung einzunehmen wenn diese Murks macht. Und das macht die Cunningham-Administration jetzt schon.

Wie meinen? Konkret was bezeichnen Sie als Murks?

Und zweitens: Sechzehn Bürger Astors haben bei der Präsidentenwahl einem Team Cunningham / Mullenberry und damit sehr eng verhängt Fox / Colton das Vertrauen ausgesprochen, waren also offenbar von der Kompetenz dieses Teams überzeugt. Haben Sie kein Problem damit, dass nun vier Senatoren diese sechzehn Bürger in den Hintern treten? Mit der senatorischen Politschlacht um die Administration versuchen vier Senatoren den Volksentscheid umzukehren. Glauben diese vier Senatoren etwa, das Volk wird das bei den nächsten Präsidentenwahlen in vier Monaten schon vergessen haben? Nicht die Republikanische Partei, das Volk wird den vier Senatoren die Rechnung präsentieren.

Was hier geschehen ist, stellt eine grobe Missachtung eines Volksentscheides durch vier Senatoren dar. Ihnen kann das egal sein, Mister Wells, Sie halten sich ja für ein höheres Amt für nicht kompetent und haben dies auch bereits zweimal schlagend bewiesen, bei Führerschaften in der GOP und der sang- und klanglos verschwundenen LoL. Aber die heutigen demokratischen Senatoren sollten sich überlegen, ob sie ihren dannzumaligen demokratischen Spitzenfunktionären bei späteren Wahlen einen Gefallen getan haben. Die Suppe, die diese Herren der DP eingebrockt haben, werden andere Demokraten auslöffeln müssen.
Former Secretary of Defense
Former Governor and Senator of Savannah



Georges Laval

Un vieil homme

Beiträge: 6 323

Beruf: Schriftsteller

Wohnort: Petite Espoir

Bundesstaat: Freeland

What's Up?
Join the Union.
  • Nachricht senden

105

Samstag, 5. Februar 2011, 14:18

Die Senatoren sind genauso demokratisch legitimiert wie der Präsident Senator Colton, ob Ihnen das passt oder nicht. Mit Ihrer Argumentation könnte man sich fragen warum wir dann überhaupt die Bestätigung des Senats für die Minister haben.

CURRICULUM VITAE
Il m'a raconté l'histoire de sa vie
Il y a que la vérité qui blesse.


Beiträge: 1 408

Beruf: Literaturprofessor

Wohnort: Sheridan, Savannah

Bundesstaat: -

  • Nachricht senden

106

Samstag, 5. Februar 2011, 14:33

Mister Sandoval hat Ihnen vor kaum 24 Stunden erklärt, was der Zweck der Mitwirkung des Senates bei der Besetzung von Ministerämtern ist. Und die Senatoren sind nicht genauso demokratisch legitimiert wie der Präsident. Eben nicht. Sie sind durch die Wähler ihres Bundesstaates legitimiert, nicht durch alle astorischen Wähler. Das ist nun mal so bei unserem Zweikammerparlament.

Die Geschichte wiederholt sich, das ist nichts Neues. In der GOP gab es vor nicht allzulanger Zeit ein paar Herren, die ritten die Partei zu Schanden. Anschliessend machte man einen Abgang und einer von diesen Herren führt jetzt im Senat das grosse Wort und schwadroniert über Kompetenz. Von einem anderen hört man nicht mehr viel. Die GOP wieder hochzubringen, die konstruktive Arbeit nach dem destruktiven Wüten der beschriebenen Herren, das haben dann andere gemacht.

Mister Laval, Sie und ihre paar Kumpels fahren eine Niederlage nach der anderen ein und reagieren mit dekonstruktiven Rundumschlägen statt mit Selbstkritik, dem Ziehen von Konsequenzen und dem Wiederaufbau. Wann etwa schätzen Sie, wird die DP genauso am Boden liegen wie die GOP damals und schleichen Sie dann auch fort und lassen den hinterlassenen Müll von anderen aufräumen?
Former Secretary of Defense
Former Governor and Senator of Savannah



Georges Laval

Un vieil homme

Beiträge: 6 323

Beruf: Schriftsteller

Wohnort: Petite Espoir

Bundesstaat: Freeland

What's Up?
Join the Union.
  • Nachricht senden

107

Samstag, 5. Februar 2011, 14:42

Mister Sandoval hat Ihnen vor kaum 24 Stunden erklärt, was der Zweck der Mitwirkung des Senates bei der Besetzung von Ministerämtern ist.


Und dementsprechend habe ich meine Mitwirkung verweigert. Was ist daran so schwer zu verstehen?

Zitat


Und die Senatoren sind nicht genauso demokratisch legitimiert wie der Präsident. Eben nicht. Sie sind durch die Wähler ihres Bundesstaates legitimiert, nicht durch alle astorischen Wähler. Das ist nun mal so bei unserem Zweikammerparlament.


Die Gesamtheit der Wählerschaft der Bundesstaaten ist wohl die gesamter Wählerschaft. Sie konnten die Senatoren von Chan-Sen, Freeland, Hybertina und Peninsula sowie Astoria State nicht überzeugen, das sind Mehr als die Hälfte der Senatoren, die von mehr als der Hälfte der astorischen Wählerschaft gewählt wurden. Die Senaotren sind also ebenso demokratisch legitimiert. Wenn Sie mit dem bundesstaatlichen Prinzip unserer Verfassung nicht zurecht kommen müssen Sie sich um eine Änderung kümmern.

Zitat

Mister Laval, Sie und ihre paar Kumpels fahren eine Niederlage nach der anderen ein und reagieren mit dekonstruktiven Rundumschlägen statt mit Selbstkritik, dem Ziehen von Konsequenzen und dem Wiederaufbau. Wann etwa schätzen Sie, wird die DP genauso am Boden liegen wie die GOP damals und schleichen Sie dann auch fort und lassen den hinterlassenen Müll von anderen aufräumen?


Erwarten Sie den Kotau von mir nur weil die republikanische Partei einen Präsidentschaftswahlkampf gewonnen hat? Da täuschen Sie sich aber gewaltig.

CURRICULUM VITAE
Il m'a raconté l'histoire de sa vie
Il y a que la vérité qui blesse.


Beiträge: 1 408

Beruf: Literaturprofessor

Wohnort: Sheridan, Savannah

Bundesstaat: -

  • Nachricht senden

108

Samstag, 5. Februar 2011, 14:42

Bitte beantworten Sie meine Frage, Sir.
Former Secretary of Defense
Former Governor and Senator of Savannah



Georges Laval

Un vieil homme

Beiträge: 6 323

Beruf: Schriftsteller

Wohnort: Petite Espoir

Bundesstaat: Freeland

What's Up?
Join the Union.
  • Nachricht senden

109

Samstag, 5. Februar 2011, 14:44

Achso, pardon: Nie Moniseur Colton, auch wenn Sie das gerne so hätten. Wir Demokraten neigen nicht dazu uns zu verziehen bei Misserfolgen wir arbeiten weiter und baden uns weder in Niederlagen noch in Erfolgen. Ich kann Ihnen nur raten das ebenso zu tun.

CURRICULUM VITAE
Il m'a raconté l'histoire de sa vie
Il y a que la vérité qui blesse.


Quinn Michael Wells

Former Head of State

Beiträge: 10 046

Beruf: Fr. Vice President

Wohnort: Greenville

Bundesstaat: Astoria State

What's Up?
Astor's dead! Long live Astor!
  • Nachricht senden

110

Samstag, 5. Februar 2011, 14:48

Murks machen ist beispielsweise, jemanden als Justizminister vorzuschlagen der kurz zuvor in einem persönlichen Rachefeldzug das Justizsystem der USA lahmgelegt hat. Oder jemanden als Secretary vorzuschlagen, der nebenher Senator und Governor ist - würde er diese Ämter aufgeben wäre er sicher ein kompetenter SoD.

Quinn Michael Wells, Laureate of the Presidential Honor Star

Former (XXXVII.) Vice President of the US | Former Senator of Astoria State | Former SotI | Former Vice-Presidential Nominee | Former Speaker of the Assembly
3 Times Governor of Astoria State
Record: Longest consecutive Term and most days in office as Governor of Astoria State


Beiträge: 1 408

Beruf: Literaturprofessor

Wohnort: Sheridan, Savannah

Bundesstaat: -

  • Nachricht senden

111

Samstag, 5. Februar 2011, 14:49

Finde nur ich Mister Wells peinlich?
Former Secretary of Defense
Former Governor and Senator of Savannah



Paul Cunningham

Former President of the United States

Beiträge: 1 378

Beruf: Politiker, Anwalt

Wohnort: Port Virginia, Hybertina

Bundesstaat: -

  • Nachricht senden

112

Samstag, 5. Februar 2011, 14:52

Murks machen ist beispielsweise, jemanden als Justizminister vorzuschlagen der kurz zuvor in einem persönlichen Rachefeldzug das Justizsystem der USA lahmgelegt hat. Oder jemanden als Secretary vorzuschlagen, der nebenher Senator und Governor ist - würde er diese Ämter aufgeben wäre er sicher ein kompetenter SoD.


Mr. Senator, gestatten Sie mir eine Frage: Es ist also, was die Gewaltenteilung anbelangt, in Ihren Augen legitim, dass Senatoren ihre Kontrollfunktion wahrnehmen und das Land vor Ministern schützen, die in den Augen dieser Senatoren nicht die richtigen Voraussetzungen für ihre Ämter mitbringen?
Auf der anderen Seite ist es, was die Gewaltenteilung anbelangt, in ihren Augen nicht legitim, dass Senatoren ihre Kontrollfunktion wahrnehmen und das Land vor einem Richter schützen, die in den Augen dieser Senatoren nicht die richtige Voraussetzung für sein Amt mitbringt?

XXIX. President of the United States
*22. März 1947 +09.05.2011



Doug Hayward

Former U.S. President

Beiträge: 1 876

Wohnort: Seahaven, Serena

Bundesstaat: -

  • Nachricht senden

113

Samstag, 5. Februar 2011, 14:56

Mr. Senator, gestatten Sie mir eine Frage: Es ist also, was die Gewaltenteilung anbelangt, in Ihren Augen legitim, dass Senatoren ihre Kontrollfunktion wahrnehmen und das Land vor Ministern schützen, die in den Augen dieser Senatoren nicht die richtigen Voraussetzungen für ihre Ämter mitbringen?
Auf der anderen Seite ist es, was die Gewaltenteilung anbelangt, in ihren Augen nicht legitim, dass Senatoren ihre Kontrollfunktion wahrnehmen und das Land vor einem Richter schützen, die in den Augen dieser Senatoren nicht die richtige Voraussetzung für sein Amt mitbringt?


Auch wenn ich die Frage nicht beantworten kann, würde mich doch interessen ob Sie derzeit planen, dem Senat neue Kandidaten vorstellen bzw. an Ihren bisherigen Kandidaten festhalten wollen, Mr. President.
Douglas Cornelius "Doug" Hayward
Lieutenant Colonel des U.S. Marine Corps (Ret.)
Serena Democrat

Quinn Michael Wells

Former Head of State

Beiträge: 10 046

Beruf: Fr. Vice President

Wohnort: Greenville

Bundesstaat: Astoria State

What's Up?
Astor's dead! Long live Astor!
  • Nachricht senden

114

Samstag, 5. Februar 2011, 15:01

Murks machen ist beispielsweise, jemanden als Justizminister vorzuschlagen der kurz zuvor in einem persönlichen Rachefeldzug das Justizsystem der USA lahmgelegt hat. Oder jemanden als Secretary vorzuschlagen, der nebenher Senator und Governor ist - würde er diese Ämter aufgeben wäre er sicher ein kompetenter SoD.


Mr. Senator, gestatten Sie mir eine Frage: Es ist also, was die Gewaltenteilung anbelangt, in Ihren Augen legitim, dass Senatoren ihre Kontrollfunktion wahrnehmen und das Land vor Ministern schützen, die in den Augen dieser Senatoren nicht die richtigen Voraussetzungen für ihre Ämter mitbringen?
Auf der anderen Seite ist es, was die Gewaltenteilung anbelangt, in ihren Augen nicht legitim, dass Senatoren ihre Kontrollfunktion wahrnehmen und das Land vor einem Richter schützen, die in den Augen dieser Senatoren nicht die richtige Voraussetzung für sein Amt mitbringt?
Nein. Sie interpretieren meine Aussage falsch. Etwas anderes hätte ich von Ihnen aber auch nicht erwartet. Aber nun entschuldigen Sie mich, es gibt da Menschen mit denen man sinnvoll... reden kann. Also werde ich genau dies nun tun.

Quinn Michael Wells, Laureate of the Presidential Honor Star

Former (XXXVII.) Vice President of the US | Former Senator of Astoria State | Former SotI | Former Vice-Presidential Nominee | Former Speaker of the Assembly
3 Times Governor of Astoria State
Record: Longest consecutive Term and most days in office as Governor of Astoria State


Paul Cunningham

Former President of the United States

Beiträge: 1 378

Beruf: Politiker, Anwalt

Wohnort: Port Virginia, Hybertina

Bundesstaat: -

  • Nachricht senden

115

Samstag, 5. Februar 2011, 15:24

Nein. Sie interpretieren meine Aussage falsch. Etwas anderes hätte ich von Ihnen aber auch nicht erwartet. Aber nun entschuldigen Sie mich, es gibt da Menschen mit denen man sinnvoll... reden kann. Also werde ich genau dies nun tun.


Wie muss man Ihre Aussage denn dann verstehen? Klären Sie uns bitte auf.
Und leider kann ich Sie nicht entschuldigen. Sie mögen es gewohnt sein Gespräche einfach zu verlassen, wenn Ihnen Argumente ausgehen, aber ich fürchte, dass dieses Thema für Astor und seine Zukunft zu wichtig ist, als das Sie oder ich uns darauf beschränken könnten, diese Diskussion nicht zu Ende zu führen.

Also... wo ist nun der Unterschied zwischen der einen Art der Senatoren und der anderen Art der Senatoren, Mr. Senator?

XXIX. President of the United States
*22. März 1947 +09.05.2011


Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Paul Cunningham« (5. Februar 2011, 15:32)


Paul Cunningham

Former President of the United States

Beiträge: 1 378

Beruf: Politiker, Anwalt

Wohnort: Port Virginia, Hybertina

Bundesstaat: -

  • Nachricht senden

116

Samstag, 5. Februar 2011, 15:38

Mr. Senator, gestatten Sie mir eine Frage: Es ist also, was die Gewaltenteilung anbelangt, in Ihren Augen legitim, dass Senatoren ihre Kontrollfunktion wahrnehmen und das Land vor Ministern schützen, die in den Augen dieser Senatoren nicht die richtigen Voraussetzungen für ihre Ämter mitbringen?
Auf der anderen Seite ist es, was die Gewaltenteilung anbelangt, in ihren Augen nicht legitim, dass Senatoren ihre Kontrollfunktion wahrnehmen und das Land vor einem Richter schützen, die in den Augen dieser Senatoren nicht die richtige Voraussetzung für sein Amt mitbringt?


Auch wenn ich die Frage nicht beantworten kann, würde mich doch interessen ob Sie derzeit planen, dem Senat neue Kandidaten vorstellen bzw. an Ihren bisherigen Kandidaten festhalten wollen, Mr. President.


Mr. Senator, wir gehen derzeit im Weißen Haus verschiedene Szenarien durch. Wenn dieser Prozess abgeschlossen ist, werde ich meine Entscheidung treffen und diese der Öffentlichkeit bekannt geben.

XXIX. President of the United States
*22. März 1947 +09.05.2011



Gregory Jameson

mens sana in corpore sano

Beiträge: 2 965

Beruf: Medical Doctor

Wohnort: Laurentiana

Bundesstaat: Laurentiana

What's Up?
Back to Politics.
  • Nachricht senden

117

Samstag, 5. Februar 2011, 18:12

Und die Senatoren sind nicht genauso demokratisch legitimiert wie der Präsident. Eben nicht. Sie sind durch die Wähler ihres Bundesstaates legitimiert, nicht durch alle astorischen Wähler. Das ist nun mal so bei unserem Zweikammerparlament.


Keine demokratische Wahl hat eine größere Legitimation als eine andere.
Ebensowenig hat die Straße eine größere Legitimation.
Außerdem nennt die Verfassung das Kapitel über den Kongress vor dem über den Präsidenten.

Wenn Sie also sagen, der Präsident habe eine größere Legitimation, dann erklären Sie mir, weshalb er nicht die "erste Geige" im Orchester der Verfassung spielt.
Gregory Jameson M.D.
I was: Member and Chairman of the Democratic Party
Member and President of the United States Senate
Member and Speaker of the House of Representatives
Secretary of the Interior, Governor of Hybertina and Laurentiana

Ashley Fox

Foxy former Senator for Assentia

Beiträge: 1 823

Wohnort: Castle Rock / Assentia

Bundesstaat: -

  • Nachricht senden

118

Samstag, 5. Februar 2011, 22:53

Murks machen ist beispielsweise, jemanden als Justizminister vorzuschlagen der kurz zuvor in einem persönlichen Rachefeldzug das Justizsystem der USA lahmgelegt hat.



Sie sind nicht nur ein Lügner und Verleumder, Sie sind auch noch erweislich dumm, ahnungslos und inkompetent.

Der Attorney General hat mit dem Chief Justice nämlich haargenau gar nichts zu tun. Er ist weder sein Vorgesetzter, noch sein Berater oder Stellvertreter oder sonst irgendwas, das Sie sich in Ihrer komischen Welt vorstellen.

Der Attorney General ist ein Beamter der Exekutive, und der Chief Justice Vorsteher eines selbstständigen Verfassungsorgans der Judikative. Diese beiden Ämter haben wirklich überhaupt nichts miteinander zu tun.

Aber wie viel Ahnung Sie von unserer Verfassung haben, haben Sie ja bereits mit z. B. diesem verfassungswidrigen Gesetzentwurf in Astoria State bewiesen.
Ashley Fox


Former Senator for Assentia
Former Chairperson of the Republican National Committee
Former Republican Congressional Caucus Leader

Gregory Jameson

mens sana in corpore sano

Beiträge: 2 965

Beruf: Medical Doctor

Wohnort: Laurentiana

Bundesstaat: Laurentiana

What's Up?
Back to Politics.
  • Nachricht senden

119

Samstag, 5. Februar 2011, 23:15

Zitat

Sie sind nicht nur ein Lügner und Verleumder, Sie sind auch noch erweislich dumm, ahnungslos und inkompetent. [...]
Der Attorney General ist ein Beamter der Exekutive, und der Chief Justice Vorsteher eines selbstständigen Verfassungsorgans der Judikative. Diese beiden Ämter haben wirklich überhaupt nichts miteinander zu tun.

Beide Amtsträger werden sowohl vom Präsidenten vorgeschlagen als auch ernannt sowie vom Senat bestätigt. Ihre Polemik gleicht der eines Alexander Xanathos und Sie sollten dankbar sein, dass der Senat Ihnen dessen Erbe vorenthalten hat.

Edward Mullenberry

Moderate Republican

Beiträge: 1 349

Beruf: Politiker

Wohnort: Freeport

Bundesstaat: Serena

  • Nachricht senden

120

Samstag, 5. Februar 2011, 23:16

Bislang hat Senator Fox keine Wahl krachend verloren, daher ist Sie dem Wähler ganz bestimmt dankbar. ;)
JOAQUÍN EDWARD MULLENBERRY jr.
Former (XXVII.) Vice President of the United States
Former Member of the House of Representatives
Former Lieutenant Governor of the Republic of Serena

"That person who agrees with you 80 percent of the time is a friend and an ally; not a 20 percent traitor." - Carsten Schmidt