Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: The United States of Astor. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Paul Cunningham

Former President of the United States

Beiträge: 1 378

Beruf: Politiker, Anwalt

Wohnort: Port Virginia, Hybertina

Bundesstaat: -

  • Nachricht senden

21

Montag, 2. Mai 2011, 22:58

Du bist nur ein dummes kleines Kind, dass endlich erwachsen werden sollte.


Verwarnung wegen Verstoß gegen das Regelwerk.
    - Einhaltung allgemeiner Höflichkeitsregeln und Netiquette. Gegenseitiger Respekt.
    - Wir haben keinen Platz für Diskriminierungen oder anderes sozial-inkompetentes Verhalten.

XXIX. President of the United States
*22. März 1947 +09.05.2011



Liam Aspertine

Expert on Foreign Affairs

Beiträge: 3 097

Wohnort: Astoria State

Bundesstaat: -

What's Up?
Man nennt mich auch den "Wahlbullen"!
  • Nachricht senden

22

Dienstag, 3. Mai 2011, 00:06

Oh bitte, dann verwarne dich selbst wegen der ständen Alkoholanspielungen in diesem Forum. Warum sollte ich mich an Regeln halten, welche die Administration selbst nicht beachtet?

Bastian Vergnon

Bastian Vergnon

Beiträge: 1 956

Wohnort: Gareth, Freeland

Bundesstaat: -

  • Nachricht senden

23

Dienstag, 3. Mai 2011, 10:24

Du bist nur ein dummes kleines Kind, dass endlich erwachsen werden sollte.


Verwarnung wegen Verstoß gegen das Regelwerk.
    - Einhaltung allgemeiner Höflichkeitsregeln und Netiquette. Gegenseitiger Respekt.
    - Wir haben keinen Platz für Diskriminierungen oder anderes sozial-inkompetentes Verhalten.

Fürs Protokoll: Natürlich auch mit meiner Unterstützung.

Frage mich langsam, warum sich manche Leute wirklich krampfhaft immer ineinander verbeißen müssen.
Salute
Bastian Vergnon


Beiträge: 1 128

Beruf: Jurist

Wohnort: New Alcantara

Bundesstaat: -

What's Up?
Derzeit mal wieder im Kapitol tätig...
  • Nachricht senden

24

Dienstag, 3. Mai 2011, 10:38

Das fragst dich nicht nur du...
Ulysses S. Finnegan jr.

Former Chief Justice of the United States and of the Free State of New Alcantara
VI. Vice-President of the United States & Former United States Attorney General

Gregory Jameson

mens sana in corpore sano

Beiträge: 2 965

Beruf: Medical Doctor

Wohnort: Laurentiana

Bundesstaat: Laurentiana

What's Up?
Back to Politics.
  • Nachricht senden

25

Dienstag, 3. Mai 2011, 11:09

Ja ... Osama wirkt noch über seinen Tod hinaus ...
Gregory Jameson M.D.
I was: Member and Chairman of the Democratic Party
Member and President of the United States Senate
Member and Speaker of the House of Representatives
Secretary of the Interior, Governor of Hybertina and Laurentiana

Liam Aspertine

Expert on Foreign Affairs

Beiträge: 3 097

Wohnort: Astoria State

Bundesstaat: -

What's Up?
Man nennt mich auch den "Wahlbullen"!
  • Nachricht senden

26

Dienstag, 3. Mai 2011, 11:43

Mich ärgert der Rechtschreibfehler "dass" statt "das".

Paul Cunningham

Former President of the United States

Beiträge: 1 378

Beruf: Politiker, Anwalt

Wohnort: Port Virginia, Hybertina

Bundesstaat: -

  • Nachricht senden

27

Dienstag, 3. Mai 2011, 14:41

Oh bitte, dann verwarne dich selbst wegen der ständen Alkoholanspielungen in diesem Forum. Warum sollte ich mich an Regeln halten, welche die Administration selbst nicht beachtet?


Erst lesen, dann meckern. Ich habe mitnichten eine "Alkoholanspielung" verwarnt.

XXIX. President of the United States
*22. März 1947 +09.05.2011



Liam Aspertine

Expert on Foreign Affairs

Beiträge: 3 097

Wohnort: Astoria State

Bundesstaat: -

What's Up?
Man nennt mich auch den "Wahlbullen"!
  • Nachricht senden

28

Dienstag, 3. Mai 2011, 14:44

Ich habe es gelesen, was jedoch nichts daran ändert, dass es ein gleichwertiger Kommentar ist. Verhältnismäßigkeit sollte eigentlich ein bekannter Begriff sein.

Paul Cunningham

Former President of the United States

Beiträge: 1 378

Beruf: Politiker, Anwalt

Wohnort: Port Virginia, Hybertina

Bundesstaat: -

  • Nachricht senden

29

Dienstag, 3. Mai 2011, 14:47

Tu was du nicht lassen kannst. Du kennst die Regeln, hast sie bei Anmeldung in diesem Board akzeptiert und kennst die Konsequenzen bei Verstößen.
Darüber hinaus bist du gern eingeladen Regelverstöße oder den Verdacht eines Verstoßes zu Protokoll zu geben.

XXIX. President of the United States
*22. März 1947 +09.05.2011



Liam Aspertine

Expert on Foreign Affairs

Beiträge: 3 097

Wohnort: Astoria State

Bundesstaat: -

What's Up?
Man nennt mich auch den "Wahlbullen"!
  • Nachricht senden

30

Dienstag, 3. Mai 2011, 16:23

Du wirst dich wohl kaum selbst verurteilen. Die einzig mögliche Antwort auf eine korrupte Administration ist in dem Fall, die Regeln ebenso zu missachten.

Paul Cunningham

Former President of the United States

Beiträge: 1 378

Beruf: Politiker, Anwalt

Wohnort: Port Virginia, Hybertina

Bundesstaat: -

  • Nachricht senden

31

Dienstag, 3. Mai 2011, 17:56

Du wirst dich wohl kaum selbst verurteilen. Die einzig mögliche Antwort auf eine korrupte Administration ist in dem Fall, die Regeln ebenso zu missachten.


Ich würde dir Recht geben, wenn ich allein "das Sagen" hätte. Habe ich aber nicht. Und Vergnon wird mir genauso Regelverstöße vorhalten, wie ich es bei ihm oder Mullenberry tun würde.

XXIX. President of the United States
*22. März 1947 +09.05.2011



Gregory Jameson

mens sana in corpore sano

Beiträge: 2 965

Beruf: Medical Doctor

Wohnort: Laurentiana

Bundesstaat: Laurentiana

What's Up?
Back to Politics.
  • Nachricht senden

32

Donnerstag, 5. Mai 2011, 19:07

Wie wäre es mit einem Gespräch über die Sicherungsverwahrung? Sie passt zeitlich und auch inhaltlich in Diskussion um Bin Laden bzw. wie mit ihm zu verfahren wäre, würde er noch leben ... ;)
Gregory Jameson M.D.
I was: Member and Chairman of the Democratic Party
Member and President of the United States Senate
Member and Speaker of the House of Representatives
Secretary of the Interior, Governor of Hybertina and Laurentiana

Liam Aspertine

Expert on Foreign Affairs

Beiträge: 3 097

Wohnort: Astoria State

Bundesstaat: -

What's Up?
Man nennt mich auch den "Wahlbullen"!
  • Nachricht senden

33

Donnerstag, 5. Mai 2011, 19:32

Wir haben im jüngsten Urteil des Bundesverfassungsgerichtes ja erfahren, dass die Vorstellungen der Union realitätsfremd sind, was die Sicherheitsverwahrung angeht.

Gregory Jameson

mens sana in corpore sano

Beiträge: 2 965

Beruf: Medical Doctor

Wohnort: Laurentiana

Bundesstaat: Laurentiana

What's Up?
Back to Politics.
  • Nachricht senden

34

Donnerstag, 5. Mai 2011, 19:34

Erläutere mir das näher, denn ich für mich bin Gegner der Sicherungsverwahrung ... nebenbei auch der lebenslangen Freiheitsstrafe ...
Gregory Jameson M.D.
I was: Member and Chairman of the Democratic Party
Member and President of the United States Senate
Member and Speaker of the House of Representatives
Secretary of the Interior, Governor of Hybertina and Laurentiana

Beiträge: 1 128

Beruf: Jurist

Wohnort: New Alcantara

Bundesstaat: -

What's Up?
Derzeit mal wieder im Kapitol tätig...
  • Nachricht senden

35

Freitag, 6. Mai 2011, 00:15

Ich bezweifle ja, dass das Verfassungsgericht dieses Urteil getroffen hätte, wenn ihnen nicht der EGMR im Nacken sitzen würde. Aber richtig war es in jedem Falle. Die Sicherungsverwahrung ist mal wieder so ein deutsches Hilfs-Konstrukt, dass man sowieso schon keinem nicht-deutschen Juristen ernsthaft verkaufen kann - ich persönlich bin der Meinung, dass man einen Menschen, der eine Straftat begangen hat, dafür für den Zeitraum er dafür tat- und schuldangemessenen Strafe einsperren darf. Und ein Mensch, der psychisch krank ist, darf man so lange, bis er wieder therapiert ist, in eine geschlossene Anstalt einweisen. Und beides darf im schwersten Falle auch - grundsätzlich - lebenslang sein. Wobei es immer eine Möglichkeit geben muss, raus zu kommen, es sollte allerdings keinen Automatismus geben.
Entweder bleibt jemand für den Rest seines Lebens hinter Gittern, weil das Urteil so lautet. Oder er kommt eben nach Verbüßung der Strafe wieder raus. Aber jemanden wegen einer Tat einzusperren und ihn dann nach Verbüßung der Strafe aber nicht wieder raus zu lassen, weil er zu gefährlich ist, geht einfach grundrechtlich nicht. Das der wieder raus darf, ist eben der Preis der Freiheit. Und ein Recht auf Freiheit hat auch ein Krimineller.
Ulysses S. Finnegan jr.

Former Chief Justice of the United States and of the Free State of New Alcantara
VI. Vice-President of the United States & Former United States Attorney General

Gregory Jameson

mens sana in corpore sano

Beiträge: 2 965

Beruf: Medical Doctor

Wohnort: Laurentiana

Bundesstaat: Laurentiana

What's Up?
Back to Politics.
  • Nachricht senden

36

Freitag, 6. Mai 2011, 10:52

Da sind wir uns absolut einig ... schauderhaft ... ;)
Die aggressiven Ereignisse der letzten Wochen in Berlins U-Bahnhöfen zeigen doch wieder: Absolute Sicherheit kann es nur mit absoluter Überwachung geben, die aber unmöglich ist, sofern man die Menschen nicht en detail fernsteuern kann. Wenn es nicht zur lebenslangen Freiheitsstrafe (oder zur Unterbrinung in einer Heilanstalt) reicht, dann muss eben auch ein schlimmer Missetäter wieder auf freien Fuß gesetzt werden, selbst wenn das vielen nicht passt.
Gregory Jameson M.D.
I was: Member and Chairman of the Democratic Party
Member and President of the United States Senate
Member and Speaker of the House of Representatives
Secretary of the Interior, Governor of Hybertina and Laurentiana

Steve McQueen

THE General!

Beiträge: 7 106

Wohnort: Montague County

Bundesstaat: New Alcantara

  • Nachricht senden

37

Freitag, 6. Mai 2011, 12:16

Ich raff nicht, warum sie diese UBahnschläger auf Kation rauslassen.
Ich bin juristisch komplett unwissend...
Aber wer jemanden mal eben zusammenschlägt und dann noch auf den Kopf tritt...und noch dazu das achtzehnte Lebensjahr vollendet hat, kann man denen nicht Tötungsabsicht reindrücken?
So jemanden kann man doch nicht einfach laufen lassen.
There is many a boy here today who looks on war as all glory, but, boys, it is all hell. You can bear this warning voice to generations yet to come. I look upon war with horror.

General; Former Commandant of the United States Marine Corps;
Former Chairman of the Joint Chiefs of Staff;


Marines never die, they just go to hell to regroup.

McQueen Petroleum

Gregory Jameson

mens sana in corpore sano

Beiträge: 2 965

Beruf: Medical Doctor

Wohnort: Laurentiana

Bundesstaat: Laurentiana

What's Up?
Back to Politics.
  • Nachricht senden

38

Freitag, 6. Mai 2011, 13:17

Soweit mir bekannt ist, lässt man hier Milde walten, weil
1. er sich selbst gestellt hat,
2. keine Fluchtgefahr besteht und
3. er dieses Jahr seinen Schulabschluss macht ... Wobei ich nicht weiß, ob er ein mehrfacher Ehrenrundler ist oder er ein 3,9-er Abi anvisiert ...
Gregory Jameson M.D.
I was: Member and Chairman of the Democratic Party
Member and President of the United States Senate
Member and Speaker of the House of Representatives
Secretary of the Interior, Governor of Hybertina and Laurentiana

Beiträge: 1 128

Beruf: Jurist

Wohnort: New Alcantara

Bundesstaat: -

What's Up?
Derzeit mal wieder im Kapitol tätig...
  • Nachricht senden

39

Freitag, 6. Mai 2011, 14:22

Ich raff nicht, warum sie diese UBahnschläger auf Kation rauslassen.
Ich bin juristisch komplett unwissend...
Aber wer jemanden mal eben zusammenschlägt und dann noch auf den Kopf tritt...und noch dazu das achtzehnte Lebensjahr vollendet hat, kann man denen nicht Tötungsabsicht reindrücken?
So jemanden kann man doch nicht einfach laufen lassen.
Untersuchungshaft ist keine Strafmaßnahme, sondern dient lediglich der Sicherung der Ermittlung und des Strafverfahrens, so wenig nachvollziehbar das auch klingen mag. Die Straftat spielt da nur eine begrenzte Rolle. Und offensichtlich sehen sie keine Haftgründe gegeben.
Ulysses S. Finnegan jr.

Former Chief Justice of the United States and of the Free State of New Alcantara
VI. Vice-President of the United States & Former United States Attorney General

Charles Ross

Constitutional Republican

Beiträge: 263

Wohnort: Port Virginia

Bundesstaat: -

  • Nachricht senden

40

Freitag, 6. Mai 2011, 20:09

Entweder bleibt jemand für den Rest seines Lebens hinter Gittern, weil das Urteil so lautet. Oder er kommt eben nach Verbüßung der Strafe wieder raus. Aber jemanden wegen einer Tat einzusperren und ihn dann nach Verbüßung der Strafe aber nicht wieder raus zu lassen, weil er zu gefährlich ist, geht einfach grundrechtlich nicht. Das der wieder raus darf, ist eben der Preis der Freiheit. Und ein Recht auf Freiheit hat auch ein Krimineller.

Das Problem besteht doch nur, weil hierzulande selbst brutalste Mörder nach 14 Jahren raus dürfen. "Der Mörder wird mit lebenslanger Freiheitsstrafe bestraft." - selten so gelacht. Bei einem Strafmaß wie z. B. "25 Jahre bis lebenslänglich" gäbe es diese Debatte vermutlich nicht.