Sie sind nicht angemeldet.

(Santa Rosa County) Hekawi Reservat

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: The United States of Astor. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Beiträge: 24

Wohnort: -

Bundesstaat: Laurentiana

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 4. September 2013, 01:01

Hekawi Reservat


(Quelle: Mikasuki Reservat Florida)

Hekawi Resort
Santa Rosa County, USA


Dies ist das Reservat der Hekawi Indianer.
Hier leben sie und genießen innere Autonomie, viele von ihnen leben und arbeiten aber auch im benachbarten Port Virginia County.


Proud Hekawi

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »David Osceola« (16. Dezember 2015, 23:53)


Beiträge: 325

Beruf: Farmer

Wohnort: Danielsburg, Laurentiana

Bundesstaat: -

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 4. September 2013, 07:41

SimOff: (Klicken, um Beitrag zu lesen)
Oh, ein Indianerreservat. Das ist eine gute Simulationsidee!

Handlung:Gouverneur Remington kündigt einen Besuch im Reservat beim örtlichen Chief an, natürlich nur, wenn es passt und genehm ist.
Gouverneur des Staates Laurentiana

Beiträge: 24

Wohnort: -

Bundesstaat: Laurentiana

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 4. September 2013, 12:07

SimOff: (Klicken, um Beitrag zu lesen)
Es gab ja schon Vorlagen dafür, ich weiß nicht wieso niemand weitergemacht hat. Hier in Astor ist vieles einfach nur angefangen

Handlung:Der Chairman des Tribal Council lässt ausrichten dass es ihn freuen würde wenn der Governor das Reservat besucht


Proud Hekawi

Beiträge: 325

Beruf: Farmer

Wohnort: Danielsburg, Laurentiana

Bundesstaat: -

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 5. September 2013, 10:11

Handlung:Fährt in seinem Dienstwagen und nur begleitet von zwei Fahrzeugen der State Police im Hekawi Reservat vor und steigt aus. Als Farmer und damit bodenständiger Mensch fühlt er sich sofort wohl. Hier hat es noch richtige Astorier! Remington blickt sich um und sucht den Chairman des Tribal Council.
Gouverneur des Staates Laurentiana

Beiträge: 24

Wohnort: -

Bundesstaat: Laurentiana

  • Nachricht senden

5

Donnerstag, 5. September 2013, 22:23

Handlung:Der Chairman begrüßt den Governor in traditioneller Hekawi Tracht

Willkommen im Hekawi Reservat, Governor Remington!

SimOff: (Klicken, um Beitrag zu lesen)
Kann sein dass ich die nächsten paar Tage verzögert antworte da ich was zu tun habe


Proud Hekawi

Beiträge: 325

Beruf: Farmer

Wohnort: Danielsburg, Laurentiana

Bundesstaat: -

  • Nachricht senden

6

Donnerstag, 5. September 2013, 22:29

Handlung:Schüttelt dem Chairman die Hand.

Es ist mir eine Freude, hier zu sein, Mister Osceola. Darf ich Sie mit "Chief" oder "Chairman" ansprechen?
Gouverneur des Staates Laurentiana

Beiträge: 24

Wohnort: -

Bundesstaat: Laurentiana

  • Nachricht senden

7

Donnerstag, 5. September 2013, 22:32

Sie dürfen mich David nennen, Mister. :)


Proud Hekawi

Beiträge: 325

Beruf: Farmer

Wohnort: Danielsburg, Laurentiana

Bundesstaat: -

  • Nachricht senden

8

Donnerstag, 5. September 2013, 22:52

Dann lassen Sie uns doch einen Rundgang durch das Dorf machen, David. Ist hier alles im grünen Bereich, drückt irgendwo der Schuh, behandelt euch der Staat anständig? Schiessen Sie mal los, David!

Handlung:Tritt zielstrebig in die Siedlung, begleitet nur von einem korpulenten, ständig schwitzenden und Kaugummi kauenden State Trooper mit grimmigem Gesicht und dickem Hals.
Gouverneur des Staates Laurentiana

Beiträge: 24

Wohnort: -

Bundesstaat: Laurentiana

  • Nachricht senden

9

Donnerstag, 5. September 2013, 23:04

Es ist alles in Ordnung Governor.
Wir hatten zwar Probleme mit unserer letzten Alligatorshow denn uns wurde vorgeworfen wir quälen und misshandeln die Tiere.
Aber das hat sich zum Glück regeln lassen, jetzt ist alles wieder wie es sein soll.

Ja der Staat behandelt uns anständig und respektiert unsere innere Autonomie, mich freut dass es seit mehr als 100 Jahren ein friedliches zusammenleben mit der Gesellschaft gibt.


Proud Hekawi

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »David Osceola« (6. September 2013, 03:07)


Beiträge: 325

Beruf: Farmer

Wohnort: Danielsburg, Laurentiana

Bundesstaat: -

  • Nachricht senden

10

Dienstag, 10. September 2013, 20:12

Ich hoffe doch sehr, David, dass in Ihrer Alligatorshow die Tierschutzgesetze strikte eingehalten werden! Übrigens habe ich vor, die Tierschutzgesetze zu verschärfen, so es mir gegeben ist, aber dazu muss es zuerst mal wieder einen funktionierenden General Court geben, bin ja schliesslich kein Diktator hier, was, David.

Knallt dem Chief die Hand auf die Schulter.

Nun zeigen Sie mir doch mal die Tierchen!
Gouverneur des Staates Laurentiana

Butterfly Blue

LET FREEDOM RING

Beiträge: 1 466

Wohnort: Crescent City

Bundesstaat: Laurentiana

What's Up?
Thanks for Voting
  • Nachricht senden

11

Mittwoch, 2. Oktober 2013, 09:44

Handlung: Eine Mitarbeiterin von Representative Hope kommt persönlich im Reservat vorbei um anzufragen, ob Butterfly Blue, selbst Sohn einer Indianerin, vorbeikommen darf um mit dem Chief die Probleme des Volkes und des Landes zu erörtern und gemeinsam über Lösungen nachzudenken.
Butterfly Blue

Beiträge: 24

Wohnort: -

Bundesstaat: Laurentiana

  • Nachricht senden

12

Mittwoch, 16. Dezember 2015, 23:49

Handlung:Spricht mit den anderen Stammesältesten über den Bau eines Casinos


Proud Hekawi

13

Mittwoch, 23. Dezember 2015, 19:32

Wie aber sollen wir den Bau finanzieren? Unsere Mittel reichen vielleicht für eine neue Turnhalle oder einen Schulausbau, aber ein Casino? Dazu sicherlich Hotels, Geschäfte... Wenn wir wirklich Geld aus der Sache ziehen wollen, dann sollten wir den Bau finanzieren können statt nur die Krumen von irgendwelchen Investoren zu bekommen.

Beiträge: 24

Wohnort: -

Bundesstaat: Laurentiana

  • Nachricht senden

14

Mittwoch, 23. Dezember 2015, 19:52

Und wenn wir uns Sponsoren suchen? Das mit dem Hotel ist kein großes Problem, wir vermieten denen eine Fläche fürs Hotel. Ob die wenig oder viel verdienen ist uns dann egal, wir haben unsere fixe Einnahme durch die Vermietung der Fläche und die gesamten Einnahmen des Casinos. Die blöden weißen werden uns so und so ordentliche Sümmchen da lassen.


Proud Hekawi

15

Mittwoch, 23. Dezember 2015, 22:07

Das Grundstück für das Hotel zu vermieten ist ein guter Ansatz. Wir aber finanzieren wir das Casino? Per Kredit? Vielleicht sollten wir uns vorab noch überlegen was für einen Schlag weißer Teufel wir uns ins Land holen wollen. Die breite Masse? Nur die feinen Herren, ehemalige Sklavenhalter?

Beiträge: 24

Wohnort: -

Bundesstaat: Laurentiana

  • Nachricht senden

16

Mittwoch, 23. Dezember 2015, 22:52

Ich kenne da ein hohes Tier in einer Bank drüben im Land der Asetos, ist ein nericanischer Astorier, also stammt von einer Sklavenfamilie ab.
Der könnte uns garantiert einen Kredit zu guten Konditionen anbieten.. Ich würde sagen die feinen Herren und Sklavenhalter, die lassen brav ihr Geld da um unsere Psyche von den hinterbliebenen Narben des Genozids zu heilen. :kritischguck


Proud Hekawi

17

Freitag, 25. Dezember 2015, 18:08

Wie heißt die Bank und wem gehört sie? Wir könnten auch überlegen Geld durch eine landesweite Lotterie zu verdienen. Dem Sieger winkt dann ein Wochenende in unserem Kasino mit einem Guthaben von vielleicht 25.000 Dollar?!

Damit kann ich mich abfinden. Nur den übrigen White Trash hätte ich nicht ertragen.

Beiträge: 24

Wohnort: -

Bundesstaat: Laurentiana

  • Nachricht senden

18

Donnerstag, 25. Februar 2016, 21:04

First Private Bank of Astor - dem ehemaligen Präsidentinen der Weißen Eric Baumgartner.
Wie willst du das mit der Lotterie anstellen, Hally?

Das ganze werden wir schön freundlich in Form von Hausregeln formulieren. Wir könnten auch Kredite mit Zinsen im Kasino vergeben und bei Nichtbezahlung ein Verpfändungsrecht gebrauchen. Das ganze natürlich vertraglich geregelt.


Proud Hekawi

19

Sonntag, 6. März 2016, 19:56

Wir könnten überlegen landesweite Wetten auf die nationalen Sportereignisse anzubieten. Online im World Wide Web - mein Enkel erzählte mir davon - kann man damit eine Menge Geld verdienen. Diese weißen Teufel sind nahezu süchtig nach diesem Internet und nach Wetten ebenfalls. Also ist das eine Goldgrube für uns.

20

Montag, 1. August 2016, 23:48

Nun sollen die terroristischen Schwarzen als Stamm anerkannt werden? Wenn das so sein sollte, sollten wir uns auf den Kriegspfad begeben! Es wäre ein Ding der Unmöglichkeit diesen Mördern und Rassisten ein Stück unseres Landes zur autonomen Verwaltung zu übergeben.