Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: The United States of Astor. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Lyman Taft

Democrat

Beiträge: 2 401

Wohnort: Durban

Bundesstaat: Assentia

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 1. März 2015, 03:13

Assentia im Wandel der Zeit





Ein Blick zurück in die Vergangenheit Assentias. Das Land hat sich im Laufe von 15 Jahren sehr gewandelt, von einer Islamischen Republik über ein indisch-zoroastrisches Land hin zu einem Plain State. Sehr spannend!

Das islamische Assentien: http://web.archive.org/web/2003062301094….org/index.html

Das islamische Assentien in neuem Look: http://web.archive.org/web/2003122720013….assentien.org/

Das indische Assentien: http://web.archive.org/web/2004082511091….org/?page=land

Plain State: http://web.archive.org/web/2005021115150….assentien.org/


Assentien Anfang 2005.


Mehr aus islamischer Zeit:
http://web.archive.org/web/2002060318194…ien.org/girona/

http://web.archive.org/web/2002060414180…ien.org/medina/

http://web.archive.org/web/2003061119162…ien.org/alarif/

http://web.archive.org/web/20030205040745/assentien.org/lud/

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Lyman Taft« (1. März 2015, 03:21)


Ethan J. Haynsworth

Assentia, Baby!

Beiträge: 1 249

Beruf: Representative

Wohnort: Castle Rock

Bundesstaat: Assentia

What's Up?
Thanks for my election and your vote!
  • Nachricht senden

3

Sonntag, 1. März 2015, 11:50

Danke! Wirklich fazinierend, die Geschichte des islamischen Assentiens erinnert mich an Andalusien und dessen Geschichte. Weiß man noch, warum die Änderung hin zu einem indischen Vorbild folgte? Und die Abkehr von den orientalischen Vorbildern hin zur Amerikanisierung erfolgt e auch 2004?

Können die Unternehmen gerne aufnehmen, insofern es zur heutigen Ausgestaltung passt. Wobei die man ja ggf. anpassen könnte.

Lyman Taft

Democrat

Beiträge: 2 401

Wohnort: Durban

Bundesstaat: Assentia

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 1. März 2015, 13:00

Bei den Fragen kann uns Ibn Yussuf John Mulder sicherlich hilfreich sein.

David Franklin

Proud Citizen of the Big Pear!

Beiträge: 444

Wohnort: Astoria City

Bundesstaat: Astoria State

  • Nachricht senden

5

Sonntag, 1. März 2015, 13:48

Grundsätzlich kann man dazu sagen, dass bei der Gründung Astors das amerikanische System noch nicht in der konsequenten Form umgesetzt wurde. Das galt für die politischen Instututionen als auch für die Ausgestaltung. In der Politik lag dies vor allem daran, dass man für die Fälle von Inaktivität gewisse Checks and Balances wollte (heute haben wir ja recht ausgeklügelte und strikte Regeln, aber damals hatten viele Staaten damit zu kämpfen, dass es keine Bestimmungen gab, wenn einfach mal der Kanzler oder die Hälfte des Parlaments verschwindet - Es gab in der DU nicht mal die Regelung, dass die Mehrheit sich immer auf abgegebene Stimmen bezieht, so daß das erste Unionsparlament bis zu seiner Neuwahl beschlussunfähig war) Jedenfalls hatte Astor daher zwar die USA als grobes politisches Vorbild, aber nebem dem Präsidenten z.B. noch einen Premierminister.

Was die Ausgestaltung der Staaten anging, so gab es ja damals auf der OIK Karte eh noch keine Kulturräume. Astors nördlicher Nachbar war das Drullische Imperium, wo der Tag auch 28 Stunden dauerte. Unser westlicher und östlicher Nachbar Aranien hatte eine antik/kriegerische Kultur (und irgendwann Atombomben ;) Daher war die Grundidee, dass die Bundesstaaten bewußt ganz verschieden aussehen sollen, damit man quasi innerhalb des Bundes verschiedene "Spielwelten" anbietet. So wurde dann Assentien islamisch, Chan Sen Chinesisch, Astoria State und Freeland am ehesten noch amerikanisch. Kommunikatien (das sic Astor kurz nach der Gründung angeschlossen hat) wurde irgendwann sehr irisch ausgestaltet, hatte aber auch über Jahre nur einen Bürger der sich dem hingebungsvoll gewidment hat. Die anderen Staaten (Süd-Assentien/Peninsula/New Union/Alcantara) hingen lange hinterher.

2003/2004 wurde das Ganze dann mehr und mehr "amerikanisiert" was ja dann auch in der neuen - konsequent amerikanischen - Verfassung seinen Niederschlag fand. Kulturell war Astor dann spätestens mit dem Umzug auf die GF Karte "homogen". Am stärksten hat sich die kulturelle Prägung in Chan Sen erhalten. Dies lies sich ja aber auch gut im Rahmen von RL Gegebenheiten einbinden.
With kind regards,

Lyman Taft

Democrat

Beiträge: 2 401

Wohnort: Durban

Bundesstaat: Assentia

  • Nachricht senden

6

Sonntag, 1. März 2015, 13:55

Lieber David,

vielen Dank für die Ausführungen. :applaus

David Franklin

Proud Citizen of the Big Pear!

Beiträge: 444

Wohnort: Astoria City

Bundesstaat: Astoria State

  • Nachricht senden

7

Sonntag, 1. März 2015, 14:02

Dies (und vieles mehr...) habe ich damals an der KamU bei der Julia gelernt ;)
With kind regards,

Lyman Taft

Democrat

Beiträge: 2 401

Wohnort: Durban

Bundesstaat: Assentia

  • Nachricht senden

8

Sonntag, 1. März 2015, 14:05

Bei der Guten - was macht Sie mittlerweile eigentlich? - durfte ich auch einige Vorlesungen hören. Ein persönlicher Höhepunkt war sicherlich das Kolloquium zum Lopiland. :D

Ethan J. Haynsworth

Assentia, Baby!

Beiträge: 1 249

Beruf: Representative

Wohnort: Castle Rock

Bundesstaat: Assentia

What's Up?
Thanks for my election and your vote!
  • Nachricht senden

9

Sonntag, 1. März 2015, 16:49

Vielen Dank! :applaus So ganz jung bin ich auch nicht mehr, an die guten Vorlesungen kann ich mich sogar noch recht gut erinnern. ;)

10

Sonntag, 1. März 2015, 19:05

Danke! Wirklich fazinierend, die Geschichte des islamischen Assentiens erinnert mich an Andalusien und dessen Geschichte. Weiß man noch, warum die Änderung hin zu einem indischen Vorbild folgte? Und die Abkehr von den orientalischen Vorbildern hin zur Amerikanisierung erfolgt e auch 2004?

Zu der Zeit gab es viel "Konkurrenz", z. B. Harnar und Onak, die jeweils orientalisch und muslimisch geprägt waren. Eine MN mit indischer Kultur gab es damals noch nicht, außer ein wenig in Hansastan. Diese Änderung währte aber nur wenige Wochen, da kurz danach Astor komplett amerkanisiert wurde.
John Mulder
Middleburg

11

Sonntag, 1. März 2015, 19:10


Was die Ausgestaltung der Staaten anging, so gab es ja damals auf der OIK Karte eh noch keine Kulturräume.

Das stimmt. Das jugoslawische Vesteran befand sich z. B. direkt neben Chinopien. Größere Staaten deckten oft verschiedenste Regionen ab.
John Mulder
Middleburg

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Lyman Taft« (6. März 2015, 13:14)


Lyman Taft

Democrat

Beiträge: 2 401

Wohnort: Durban

Bundesstaat: Assentia

  • Nachricht senden

12

Freitag, 6. März 2015, 13:15

Erinnern wir uns an Albernia, welches einst noch eine holländische Provinz hatte.

Lyman Taft

Democrat

Beiträge: 2 401

Wohnort: Durban

Bundesstaat: Assentia

  • Nachricht senden

13

Montag, 6. April 2015, 23:18

Bei den Fragen kann uns Ibn Yussuf John Mulder sicherlich hilfreich sein.


Vielleicht könnte dieser auch hierbei hilfreich sein? :) In der Gouverneur und Senatorenliste habe ich nach eigenem Wissen und auf Basis der hier zu findenden Ergebnisse Ergänzungen vorgenommen..diese sind jedoch mehr als unvollständig.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Elaine Tang« (6. April 2015, 23:18)


Lyman Taft

Democrat

Beiträge: 2 401

Wohnort: Durban

Bundesstaat: Assentia

  • Nachricht senden

14

Montag, 6. April 2015, 23:45

Und was machen wir mit Mahmoud Sadim, Präsident und Revolutionsführer der Islamischen Republik Assentien Ende des Jahres 2003? :kritischguck

Ethan J. Haynsworth

Assentia, Baby!

Beiträge: 1 249

Beruf: Representative

Wohnort: Castle Rock

Bundesstaat: Assentia

What's Up?
Thanks for my election and your vote!
  • Nachricht senden

15

Dienstag, 7. April 2015, 10:33

Astorisieren?

Márkusz Varga

42nd U.S. President

Beiträge: 4 713

Beruf: Chairman

Wohnort: Freyburg, Assentia

Bundesstaat: Assentia

What's Up?
Every Time Varga Time
  • Nachricht senden

16

Dienstag, 7. April 2015, 20:47

Es mag vielleicht nicht so schön ins Bild passen, aber ich denke wir sollten die Geschichte auch korrekt bewahren.

Lyman Taft

Democrat

Beiträge: 2 401

Wohnort: Durban

Bundesstaat: Assentia

  • Nachricht senden

17

Dienstag, 7. April 2015, 20:51

Ich denke auch, dass wir zumindest die Namen der Akteure beibehalten sollten.

Márkusz Varga

42nd U.S. President

Beiträge: 4 713

Beruf: Chairman

Wohnort: Freyburg, Assentia

Bundesstaat: Assentia

What's Up?
Every Time Varga Time
  • Nachricht senden

18

Dienstag, 7. April 2015, 20:57

Unbedingt! Sie sind es schliesslich die die "echte" Geschichte geschrieben haben.

Ethan J. Haynsworth

Assentia, Baby!

Beiträge: 1 249

Beruf: Representative

Wohnort: Castle Rock

Bundesstaat: Assentia

What's Up?
Thanks for my election and your vote!
  • Nachricht senden

19

Dienstag, 7. April 2015, 21:01

Kann man als Einwanderer beschreiben.

20

Mittwoch, 8. April 2015, 19:36

Wir sind ja ein Einwandererland, also passt es auch, wenn nicht alle Amtsträger WASP sind.
John Mulder
Middleburg