Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: The United States of Astor. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Mittwoch, 19. April 2006, 11:16

Allgemeines

staub abwisch

Alle, die hier noch wohnen, bitte hier einmal kurz melden, damit ich weiß wer den Umzug überlebt hat.

Gruss
Klaus Peter

2

Mittwoch, 19. April 2006, 19:57

*meld*

Ja, hier, ich lebe noch. ;)
Nico Hamann
President of The Assembly
Vice-Chairman of the Democrats



3

Mittwoch, 19. April 2006, 23:53

Jipiih, der erste...

Mike Gabrowski

Governor of Astoria State

Beiträge: 414

Wohnort: Astoria State

Bundesstaat: -

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 6. August 2006, 19:25

Ich denke mal, wenn alles klappt werd ich wohl auch hier einziehen.
Mit freundlichen Gr¸flen
M. Gabrowski
Governor of Astoria State


Beiträge: 1 997

Beruf: Politiker

Wohnort: Astoria City, Astoria State

Bundesstaat: -

  • Nachricht senden

5

Sonntag, 6. August 2006, 19:36

Auch bin hier.

Eric Destephano

U.S. Citizen

Beiträge: 22

Wohnort: Astoria City, Astoria State

Bundesstaat: -

  • Nachricht senden

6

Montag, 7. August 2006, 13:59

Jep, ich hab den Einzug hier überlebt. :) So schlimm wars dann doch nicht. :)
In peace lies strength.

Eric Destephano

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Eric Destephano« (7. August 2006, 14:00)


John Stone

U.S. Citizen

Beiträge: 21

Wohnort: Astoria State

Bundesstaat: -

  • Nachricht senden

7

Montag, 7. August 2006, 16:07

Auch ich werde wohl diesen hübschen Flecken Erde mit meiner Anwesenheit bereichern. ;)

8

Donnerstag, 17. August 2006, 00:07

Hauptstadt?

Dafür, dass in Astoria State die Regierung tagt, ist hier leider nicht sehr viel los. Wie ich schon seit längerer Zeit bemerke, ist Astoria State eine der wohl inaktivsten Staaten von Astor.

Ich bin stark dafür, dies zu ändern. Möglich wäre dies zum Beispiel durch ausgestalltungen, zum Beispiel im Bereich Kultur, als auch durch die Weiterentwicklung und Fertigstellung der Karte.

Vor allem jetzt, wo wir wieder einen ganzen Schwung Neubürger nach Astoria State bekommen haben, sollte die zeit des "Umschwungs" sein, die Zeit, in dem Astoria State's Bürgerinnen und Bürger endlich mal aus ihrem Winterschlaf aufwachen und Astoria State zu das machen, was es ist: der politische Mittelpunkt Astors!
Nico Hamann
President of The Assembly
Vice-Chairman of the Democrats



Beiträge: 1 997

Beruf: Politiker

Wohnort: Astoria City, Astoria State

Bundesstaat: -

  • Nachricht senden

9

Donnerstag, 17. August 2006, 16:44

Wie wärs wenn wir dann sowas ein Parlament Astoria States machen würden, eine Verfassung erarbeiten würden und Pläne machen würden wie amn mehr Schwung hierher bringt ?

Mike Gabrowski

Governor of Astoria State

Beiträge: 414

Wohnort: Astoria State

Bundesstaat: -

  • Nachricht senden

10

Donnerstag, 17. August 2006, 19:41

Ich kann mich diesem nur anschließen, allerdings denke ich, dass die Abwesenheit des Governors dem wahrscheinlich Steine in den Weg legen würde.
Mit freundlichen Gr¸flen
M. Gabrowski
Governor of Astoria State


11

Donnerstag, 17. August 2006, 21:04

Ich denke nicht, dass wir uns davon abhaletn sollten, bloß weil der Governor nicht da ist. Klar, es kann nicht viel "offiziell" gemacht werden, aber Ideen können auch ohne Governor ausgearbeitet werden.
Nico Hamann
President of The Assembly
Vice-Chairman of the Democrats



John Stone

U.S. Citizen

Beiträge: 21

Wohnort: Astoria State

Bundesstaat: -

  • Nachricht senden

12

Freitag, 18. August 2006, 13:56

word @ nico hamann
genau das denke ich auch....wir sollten einfach schonmal anfangen zum beispiel die verfassung auszuarbeiten, wenn der gouvernour wieder da ist, kann er seine meinung dazu sagen und es entweder offiziell machen oder eben nicht.

Beiträge: 1 997

Beruf: Politiker

Wohnort: Astoria City, Astoria State

Bundesstaat: -

  • Nachricht senden

13

Freitag, 18. August 2006, 14:42

Nunja... er ist ja da. Aber er hat sich auch auf eine PM von mir hin nicht hier gemeldet, also vermute ich das er im Moment zu viel Stress hat um etwas auszuarbeiten. Nichts destotrotz, sollten wir dann vielleicht einfach mal damit anfangen.

Wie wäre es wenn wir ein paar Sehenswürdigkeiten einarbeiten würden, vielleicht Läden, oder Lokale oder soetwas. Eine eigene Zeitung fände ich auch nicht schlecht, obwohl es ja im Moment einen Überschuss dazu gibt ;)

Beiträge: 1 997

Beruf: Politiker

Wohnort: Astoria City, Astoria State

Bundesstaat: -

  • Nachricht senden

14

Sonntag, 20. August 2006, 08:21

Hat keiner Vorschläge?

Beiträge: 659

Wohnort: Port Virginia

Bundesstaat: -

  • Nachricht senden

15

Sonntag, 20. August 2006, 17:09

Astoria State hat eine Verfassung und sogar eine ganze Ansammlung an Gesetzen. ;)

Die Verfassung ist sogar einer der ältesten auf der Welt. :)
Zachary Buchanan

Beiträge: 1 997

Beruf: Politiker

Wohnort: Astoria City, Astoria State

Bundesstaat: -

  • Nachricht senden

16

Sonntag, 20. August 2006, 17:18

Nun, genauso solche Dinge zum Beispiel werden einem nie gesagt...

Beiträge: 659

Wohnort: Port Virginia

Bundesstaat: -

  • Nachricht senden

17

Sonntag, 20. August 2006, 18:16

Zitat

Original von Tyler Evans
Nun, genauso solche Dinge zum Beispiel werden einem nie gesagt...


Ich glaube durch den Forencrash ist das auch fast alles verloren gegangen. Mal im Google-Cache suchen. Die Verfassung auf jeden Fall ist noch auf der Website gespeichert. Ich habe aber keine Adresse, mal bei Mr Bean in Albernia anfragen. ;)
Zachary Buchanan

Mike Gabrowski

Governor of Astoria State

Beiträge: 414

Wohnort: Astoria State

Bundesstaat: -

  • Nachricht senden

18

Sonntag, 20. August 2006, 22:36

Zitat

VERFASSUNG
VON ASTORIA STATE


Wir, das Volk von Astoria State,
in Bekenntnis zu den unverletzlichen und unveräußerlichen Menschenrechten, zu denen die Rechte auf Leben, Freiheit und Streben nach Glück gehören, geben uns Kraft unserer verfassungsgebenden Gewalt nachstehende demokratische Verfassung, um gemeinsam mit unseren astorischen Brüderstaaten dem Frieden, der Demokratie und der Gerechtigkeit in der Welt zu dienen.


Artikel I
ASTORIA STATE


Sektion 1 Astoria State ist eine demokratischer, republikanischer, freiheitlicher und liberaler Rechtsstaat.

Sek. 2 Astoria State ist zugleich Bundesstaat der Vereinigten Staaten von Astor. Bundesrecht geht dem lokalen Recht vor.

Sek. 3 Oberstes Recht sind die unverletzlichen und unveräußerlichen Menschenrechte.

Sek. 4 Alle Staatsgewalt geht vom Volk als Souverän aus; sie wird in Wahlen und Abstimmungen, durch die Volksvertretung und die mittel- oder unmittelbar bestellten Vollzugsbehörden und Richter nach Maßgaben dieser Verfassung ausgeübt. Die Staatsgewalt ist in Gesetzgebung, vollziehende Gewalt und Rechtssprechung getrennt.

Sek. 5 Bürger ist jede natürliche Person mit Hauptwohnsitz in Astoria State, die die Staatsangehörigkeit zu den Vereinigten Staaten von Astor besitzt.


Artikel II
DIE GESETZGEBUNG


Sektion 1 Mit der Gesetzgebung ist das Volk in Volksabstimmungen beauftragt.

Sek. 2 Gesetzgebung durch das Volk
Der Gouverneur hat das Recht und die Pflicht, eine Gesetzesvorlage dem Volk zur Entscheidung vorzulegen. Gesetzesvorlagen werden nach angemessener Beratung (mindestens 3 Tage) durch das Volk vom Volk beschlossen und anschließend unverzüglich dem Gouverneur unterbreitet. Der Gouverneur besitzt ein einfaches Veto-Recht, dass allerdings von der Mehrheit der Bürger aufgehoben werden kann.

Sek. 3 Aus der Staatskasse darf Geld nur aufgrund eines Gesetzes entnommen werden.

Sek. 4 Verträge mit auswärtigen Staaten werden durch den Gouverneur geschlossen; sie bedürfen der Ratifikation durch einen Gesetzgebungsakt des Volkes.

Sek. 5 Verfassungsgemäß zustande gekommene Gesetze werden von Gouverneur beurkundet und auf Anweisung des Gouverneurs veröffentlicht.


Artikel III
DIE VOLLZIEHENDE GEWALT


Sektion 1 Mit der vollziehenden Gewalt ist der Gouverneur betraut.

Sek. 2 Der Gouverneur wird alle sechs Monate vom Volk direkt gewählt. Hierzu bedarf es der absoluten Mehrheit der abgegebenen, gültigen Stimmen. Erreicht keiner der Kandidaten dabei die absolute Mehrheit, findet ein zweiter Wahlgang statt. Hier bedarf nur der einfachen Mehrheit der gültigen Stimmen. Gibt es nur einen Kandidaten bedarf es lediglich der einfachen Mehrheit. Die Wahl findet in Form einer Volksabstimmung statt.

Sek. 3 Der Gouverneur richtet die Verwaltung ein, steht ihr vor und hat über sie Aufsicht zu führen. Er ernennt und entlässt alle Beamten. Er hat dafür Sorge zu tragen, dass die Gesetze ordnungsgemäß ausgeführt werden. Zu diesem Zweck kann er Ausführungs- und Verwaltungsverordnungen erlassen; er kann seine Befugnisse auf ihm nachgeordnete Behörden übertragen. Der Gouverneur vertritt den Staat nach außen. Er kann in Einzelfällen das Begnadigungsrecht ausüben.

Sek. 4 Der Gouverneur ernennt mit Zustimmung des Volkes seinen Stellvertreter und seine Staatssekretäre; er weist diesen jeweils ihren Aufgabenbereich zu.

Sek. 5 Der Gouverneur kann bei drohender Gefährdung der öffentlichen Sicherheit und Ordnung den Ausnahmezustand erklären; Er hat gleichzeitig eine Volksabstimmung einzuleiten, in der der Ausnahmezustand bestätigt wird. Auf Antrag eines Bürgers muss ein neuer Beschluss über den Ausnahmezustand gefasst werden. Dieser Beschluss muss unverzüglich getroffen werden, wenn die Voraussetzungen für den Ausnahmezustand nicht mehr gegeben sind. Der Gouverneur hat Beginn und Ende des Ausnahmezustandes unverzüglich öffentlich bekannt zu geben. Während des Ausnahmezustandes können das Recht der Versammlungsfreiheit, der Freizügigkeit, der freien Meinungsäußerung, die Pressefreiheit und das Brief-, Post-, Mail-, und Fernmeldegeheimnis zunächst um die Dauer einer Woche eingeschränkt werden. Dies bedarf der Bestätigung des Volkes innerhalb von sechsunddreißig Stunden; Wird eine Maßnahme bestätigt, verlängert sich die Wirkungsdauer auf maximal vier Wochen. Der Staatsgerichtshof kann jede dieser Maßnahmen für aufgehoben erklären, wenn er der Meinung ist, dass sie verfassungswidrig ist. Während des Ausnahmezustandes ablaufende Amtsperioden eines Senators, Richters oder des Gouverneurs werden bis zum zwanzigsten Tage nach Beendigung des Ausnahmezustandes verlängert.

Sek. 6 Der Gouverneur kann durch ein konstruktives Misstrauensvotum aus dem Amt enthoben werden. Im ersten Wahlgang muss sich das Volk mit absoluter Mehrheit gegen den Gouverneur aussprechen. Im darauffolgenden zweiten Wahlgang wählt die Bevölkerung Astorias einen Nachfolger mit absoluter Mehrheit. Scheitert einer der beiden Wahlgänge, ist das Misstrauensvotum gescheitert. Scheidet der Gouverneur vorzeitig aus dem Amt, so findet innerhalb von zwanzig Tagen eine Neuwahl statt. Der stellvertretende Gouverneur vertritt bis zum Amtsantritt des neugewählten Gouverneurs den Staat nach außen; während dieser Zeit kann der stellvertretende Gouverneur nicht abberufen werden.


Artikel IV
DIE RECHTSPRECHUNG


Sektion 1 Die rechtssprechende Gewalt ist dem Staatsgerichtshof und seinen untergeordneten Gerichtshöfen übertragen.

Sek. 2 Der Staatsgerichtshof besteht aus einem Richtern (sowie ab einer Bevölkerungszahl von 12 Bürgern zusätzlich 2 ehrenamtlichen, gleichberechtigten Sch&oulml;ffen) der (bzw. die) für jeweils sechs Monate im Amt sind.

Sek. 3 Richter werden vom Gouverneur nominiert und müssen sich einer Volksabstimmung stellen. Vom Volk bestätigte Richter hat der Gouverneur zu ernennen. Aufbau und Einrichtung der Gerichtsbarkeit wird durch Gesetz geregelt.

Sek. 4 In durch Gesetz vorgesehenen Fällen der strafrechtlichen Gerichtsbarkeit hat die Behandlung des Falles durch ein Geschworenengericht zu erfolgen.

Sek. 5 Grundsätze
Richter sind unabhängig und nur Recht und Gesetz unterworfen. Ausnahmegerichte sind unstatthaft. Verhandlungen vor allen Gerichten sind öffentlich. Bei Gefährdung der öffentlichen Sicherheit und Ordnung kann die ÷ffentlichkeit durch Gerichtsbeschluss ausgeschlossen werden. Vor Gericht hat jedermann Anspruch auf rechtliches Gehör. Jeder Angeklagte kann sich eines Verteidigers bedienen. Eine Handlung kann nur mit Strafe belegt werden, wenn die Strafbarkeit gesetzlich bestimmt war, bevor die Tat begangen wurde. Niemand darf wegen der selben Tat mehrmals gerichtlich bestraft werden. Hält ein Richter ein Gesetz für verfassungswidrig, hat er das Verfahren auszusetzen und die Entscheidung des Staatsgerichtshofes herbeizuführen.

Sek. 6 Der Staatsgerichtshof hat verfassungswidrige Gesetze sowie verfassungswidrige Verwaltungsakte oder verfassungswidrige Gerichtsurteile für ungültig zu erklären.


Artikel V
SENATOR DER VEREINIGTEN STAATEN


Sek. 1 Der Senator der Vereinigten Staaten für Astoria State wird alle sechs Monate vom Volk direkt gewählt. Stellt das Volk von Astoria State mit zwei Dritteln seiner Mitglieder einen Misstrauensantrag, findet unverzüglich eine Neuwahl statt.

Sek. 2 Wählbar ist jeder Bürger Astoria States mit Ausnahme des Richters.

Sek. 3 Er hat den Gouverneur und das Volk über alle Angelegenheiten der Bundespolitik zu unterrichten.

Sek. 4 Der bevollmächtigte Vertreter des Senators der Vereinigten Staaten ist der Gouverneur von Astoria State.


Artikel VI
GÜLTIGKEIT UND ƒNDERUNG DER VERFASSUNG


Sek. 1 Diese Verfassung ist gültig in allen Hoheitsgebieten von Astoria State und verbindlich für alle natürlichen und juristischen Personen, die sich darin befinden. Gesetzgebung, vollziehende Gewalt und Rechtssprechung sind an sie gebunden.

Sek. 2 Um diese Verfassung zu ändern oder zu ergänzen bedarf es eines Verfassungszusatzes. Dieser muss vom Volk (Volksabstimmung) in Zwei-Drittel Mehrheit bestätigt werden. ƒnderungen und Ergänzungen, die den demokratischen Grundgedanken dieser Verfassung widersprechen, sind unzulässig. Diese Verfassung kann nur durch freien Entschluss des Volkes aufgehoben werden.


Artikel VII
RATIFIKATION UND IN-KRAFT-TRETEN


Sek. 1 Diese Verfassung bedarf der Annahme des Volkes per Volksabstimmung. Sie tritt mit Ablauf des Tages der öffentlichen Verkündung in Kraft.


Das hab ich bei http://66.249.93.104/search?q=cache:pPmj…lient=firefox-a gefunden.
Mit freundlichen Gr¸flen
M. Gabrowski
Governor of Astoria State

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Mike Gabrowski« (20. August 2006, 22:38)


Beiträge: 659

Wohnort: Port Virginia

Bundesstaat: -

  • Nachricht senden

19

Sonntag, 20. August 2006, 23:39

Ja, genau das ist sie. :)
Zachary Buchanan

Beiträge: 1 997

Beruf: Politiker

Wohnort: Astoria City, Astoria State

Bundesstaat: -

  • Nachricht senden

20

Montag, 21. August 2006, 15:31

Jah stimmt ;) Bei Google hab ich irgendwie nicht gesucht.


Dann geh ich mal davon aus das wir die verwenden, die sieht nämlich brauchbar aus.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Tyler Evans« (21. August 2006, 15:34)