Sie sind nicht angemeldet.

Justice & Ethics: Witness Grimaldus

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: The United States of Astor. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Beiträge: 8 080

Beruf: U.S. President

Wohnort: Bay Lake

Bundesstaat: New Alcantara

What's Up?
Congratulations, Gov. Matt LUGO - doing it my way wouldn't have been necessary, mate!
  • Nachricht senden

21

Mittwoch, 27. April 2016, 21:25

Lieutenant Colonel,
prägnant zusammengefasst halten Sie das Vorgehen der amtierenden Commander-in-Chief wenn nicht sogar für alternativlos, dann für unter militärischen Gesichtspunkten vernünftig und nachvollziehbar? Ist Ihnen bekannt, ob diese Ansicht von anderen im Einsatz beteiligten Truppenteilen eher gestützt oder eher abgelehnt wird?

David J. Clark (D-NA)

52nd President of the United States
Former U.S. Representative | Former Speaker of the House | Former Vice-Chairman of the DNC

22

Donnerstag, 28. April 2016, 12:15

Congressman Clark,

die Marines hätten Geelong auf Befehl hin gestürmt, aber der Befehlshaber hat durch die Blume gesprochen gesagt, dass er kein Blutbad gewollt hätte.
Selbst die Airforce und Marineflieger hätten mit Verlusten rechnen müssen, also haben wir sowohl Material als auch Menschenleben geschont.
Ja, die am Einsatz beteiligten Truppenteile stützten das unter meinen Gesichtspunkten vernünftige und nachvollziehbare Verhalten der Präsidentin.