Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: The United States of Astor. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Dienstag, 12. Februar 2019, 09:18

Die Täufer von Münster

Guten Morgen!
Ich würde gerne mit euch etwas besprechen und eure Meinung hören:

In Münster gab es mal eine kurze Zeit lang eine Machtübernahme durch eine Täuferbewegung! Was wäre, wenn meine Sekte in Franciston das auch tun würde, nicht gewaltsam, sondern nach und nach bis sie schliesslich die Stadt übernommen haben? Das kann dann eine ganze Weile gehen bis die Bundesautoritäten schliesslich zum großen Showdown kommen und dann werden wir sehen, was passiert!

Beiträge: 2 585

Beruf: Politician

Wohnort: Greenville

Bundesstaat: Astoria State

What's Up?
#KingstonForPresident
  • Nachricht senden

2

Dienstag, 12. Februar 2019, 10:06

Grundsätzlich ein interessanter Gedanke. Es dürfte aber die Grenzen des Realismus nicht überschreiten.


3

Dienstag, 12. Februar 2019, 11:18

Richtig! Meine Frage wäre, wenn dann wie!
Ich hab immer mal geschrieben, dass wir uns auf das ganze County ausweiten, wir sind enorm aufgerüstet wurden, wir haben schon mal die Tochter des Polizeichefs von Franciston unter uns ( nicht ausgespielt).
Wie würde den eine realistische Machtübernahme aussehen können?

Ulysses Knight

Chief Knight

Beiträge: 353

Beruf: retired State Judge

Wohnort: Franciston

Bundesstaat: Laurentiana

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 12. Februar 2019, 14:28

Ich glaube da hätten aber die alteingesessenen Ratsherren der Stadt etwas dagegen. ;)

GRAND LEADER of the PATRIOTIC ACTION
fr. Governor of the State of Laurentiana
fr. Senator for Laurentiana

5

Dienstag, 12. Februar 2019, 15:00

Insofern sie sich noch dagegen wehren können...

Ulysses Knight

Chief Knight

Beiträge: 353

Beruf: retired State Judge

Wohnort: Franciston

Bundesstaat: Laurentiana

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 12. Februar 2019, 16:12

Im Zweifelsfall verbarrikadieren die sich alle auf ihren Anwesen oder gemeinsam im HQ der Patriotic Action. ;)

GRAND LEADER of the PATRIOTIC ACTION
fr. Governor of the State of Laurentiana
fr. Senator for Laurentiana

Orville Ingram

LA's choice for Senate

Beiträge: 134

Wohnort: Tara

Bundesstaat: Laurentiana

  • Nachricht senden

7

Dienstag, 12. Februar 2019, 19:20

Könnt ihr euch zumindest entscheiden ob sich das in Octavia oder Franciston abspielt?


U.S. Senator for Laurentiana
Chair of the Young Republicans


8

Dienstag, 12. Februar 2019, 19:22

Kann sich eine Gruppe aus Franciston nicht nach Octavia fahren?

Beiträge: 650

Beruf: Historiker

Wohnort: Winchester Ranch

Bundesstaat: New Alcantara

  • Nachricht senden

9

Dienstag, 12. Februar 2019, 19:22

Die Köpfe der Wiedertäufer waren Ausländer (Niederländer) Johann Matthijs( van Haarlem) und Johann Bokelson( van Leyden), einzig Bernhard Knipperdolling stammte aus der Stadt, die anderen Deutschen Bernhard und Heinrich Krechting stammten aus Schöppingen, Pfarrer Bernhard Rothmann stammte aus Stadtlohn.
Wenn man also das Szenario realistisch gestalten will benötigt es einer Stadt, zwei willfähiger Bürger und zweier ausländischer Umstürzler. Sebastian selbst könnte die Rolle des Pfarrers Rothmann, als geistigen Part übernehmen.
Nicolas F.H. Dietz
Former Senator of Freeland
Former President of the Senate

Orville Ingram

LA's choice for Senate

Beiträge: 134

Wohnort: Tara

Bundesstaat: Laurentiana

  • Nachricht senden

10

Dienstag, 12. Februar 2019, 19:29

Kann sich eine Gruppe aus Franciston nicht nach Octavia fahren?


Sicher, aber dann schreib das auch so. Du hast in einem Octavia Thread geschrieben ihr versammelt euch in Franciston:

Sebastian und ein Teil der Sektenmitglieder versammeln sich seit längeren vor den Kirchen in Franciston


U.S. Senator for Laurentiana
Chair of the Young Republicans


11

Dienstag, 12. Februar 2019, 20:03

SimOff: (Klicken, um Beitrag zu lesen)
Dann habe ich wirklich nicht aufgepasst! Danke für den Hinweis!

12

Dienstag, 12. Februar 2019, 21:49

Ich finde die Anmerkungen total wertvoll, nur brauch es dann drei Mitspieler, die das Projekt durchziehen! Was wäre den, wenn die Sekte eine katholische Kirche in Franciston " einnimmt"! Die Mittel hätten wir und weil die Sekte ursprünglich massiv von der Katholischen Kirche finanziert würde, mag sie vielleicht eher stillhalten!?
Im wirklichen Leben haben das die Piusbrüder in Paris genauso gemacht!

13

Dienstag, 12. Februar 2019, 23:12

Ich bin ziemlich sicher, dass der Heilige Stuhl sich gegen eine solche Besetzung wenden würde. Letztendlich müsste der zuständige Bischof bzw. Metropolit entscheiden, wie er mit der Situation umgeht, denn wenn ich das richtig sehe, mangelt es in Paris bloß an dem Willen des Erzbischofs, die Kirche gewaltsam räumen zu lassen.
Titularerzbischof von Tigualu und Kardinalbischof der valsantisch-katholischen Kirche
Kardinalgroßinquisitor - Kardinaldekan


14

Mittwoch, 13. Februar 2019, 09:30

Wie gesagt, wenn die Presse Kopien der Finanzunterlagen bekommen soll die Belegen, das Erzbischof Dietz eine militante Sekte finanziert hat, bitte! :-)

15

Mittwoch, 13. Februar 2019, 12:44

Bischof bittesehr. ;) - Und ich glaube, dass das dem Heiligen Stuhl - mit bekannter Sympathie für Dietz - nicht einmal so ungelegen käme. :grins
Titularerzbischof von Tigualu und Kardinalbischof der valsantisch-katholischen Kirche
Kardinalgroßinquisitor - Kardinaldekan


Ulysses Knight

Chief Knight

Beiträge: 353

Beruf: retired State Judge

Wohnort: Franciston

Bundesstaat: Laurentiana

  • Nachricht senden

16

Donnerstag, 14. Februar 2019, 18:02

SimOff: (Klicken, um Beitrag zu lesen)
Dann habe ich wirklich nicht aufgepasst! Danke für den Hinweis!

Och nee, dann war Ulysses ja völlig unpassend am ganz falschen Ort! :rolleyes
Ich hatte mich einfach drauf verlassen was geschrieben wurde und nicht in den Threadtitel geschaut.

GRAND LEADER of the PATRIOTIC ACTION
fr. Governor of the State of Laurentiana
fr. Senator for Laurentiana

Serena Hobbs

U.S. Citizen

Beiträge: 95

Beruf: Bürofachangestellte

Wohnort: Los Fuegos

Bundesstaat: New Alcantara

  • Nachricht senden

17

Donnerstag, 14. Februar 2019, 23:06

Die Köpfe der Wiedertäufer waren Ausländer (Niederländer) Johann Matthijs( van Haarlem) und Johann Bokelson( van Leyden), einzig Bernhard Knipperdolling stammte aus der Stadt, die anderen Deutschen Bernhard und Heinrich Krechting stammten aus Schöppingen, Pfarrer Bernhard Rothmann stammte aus Stadtlohn.
Wenn man also das Szenario realistisch gestalten will benötigt es einer Stadt, zwei willfähiger Bürger und zweier ausländischer Umstürzler. Sebastian selbst könnte die Rolle des Pfarrers Rothmann, als geistigen Part übernehmen.
Nur aus heutiger Sicht. Aus damaliger Sicht nicht: das Täuferreich von Münster existierte in den 1530er Jahren. Die Niederlande gehörten aber bis zur Abdankung Karls V. 1555/56 zun Heiligen Römischen Reich Deutscher Nation und viel dann an die spanischen Habsburger unter dem damaligen spanischen König Phillip II., und erlangten erst mit dem Westfälischen Frieden 1648 ihre Unabhängigkeit. Da die Niederlanden also in den 1530er Jahren Bestandteil des Heuiligen Römischen Reichs Deutscher Nation waren, können die aus diesen Gebieten nach Münster Zugezogenen in Münster aus damaliger - aber auch aus heutiger historischer Sicht - keine Ausländer gewesen sein.

Soweit mein historischer Senf - für den Fall, das es jemanden interessieren sollte.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Serena Hobbs« (15. Februar 2019, 00:31)


18

Samstag, 16. Februar 2019, 11:01

Spannend, was meine Frage alles so mit sich bringt! Wichtig wäre mir trotzdem noch mal der Punkt, nach dem Reaismus! Faktisch eine freiwillige Übergabe der Kirche weil sich die Gläubigen betrogen fühlen? Krawallhafte Einnahme der Kirche? Wir übernehmen die Mehrheit im Rat und übernehmen die Stadt? Zu erst die Kirche, dann die Stadt?

Ulysses Knight

Chief Knight

Beiträge: 353

Beruf: retired State Judge

Wohnort: Franciston

Bundesstaat: Laurentiana

  • Nachricht senden

19

Samstag, 16. Februar 2019, 13:47

Ich weiß nicht ob ein seit Jahrzehnten republikanisch dominierter Stadtrat tatsächlich so einfach abgewählt werden könnte - so nach dem Motto: "Ich kreuz immer Republikaner an, da weiß ich wenigstens was ich hab. Nicht das sich noch was verändert." :P

GRAND LEADER of the PATRIOTIC ACTION
fr. Governor of the State of Laurentiana
fr. Senator for Laurentiana

20

Samstag, 16. Februar 2019, 16:54

1:0 für die Kirche!