Sie sind nicht angemeldet.

Astoria City | Passion Conference

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: The United States of Astor. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Roger Castro

Montana Democrat

Beiträge: 433

Wohnort: Astor

Bundesstaat: Astoria State

What's Up?
Let´s start! Right now!
  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 13. Februar 2019, 12:34

Passion Conference

Handlung:Die Passion Conference ist eine jährlich stattfindene Konferenz von Organisationen, Pastoren und Politikern. Roger ist heute einer der Gastredner und spricht über seine Arbeit bei Lighthouse






Liebe Schwestern und Brüder!


Es ist für mich heute vor euch allen zu sprechen.
Es gibt ein Wort in der Bibel, welches mich immer wieder fesselnd. Es steht gleich am Anfang von Genesis und es steht am Ende der Offenbarung und dazwischen ungefähr tausendmal. Es ist das kleine Wort" Behold". Und Gott meint damit " Schau hin! Bleibe für einen kleinen Moment in deinem Leben stehen und schau genau hin, was die Schöpfung dir gerade sagen will!"

Präsident Clark kam eines Morgens in mein Büro und ich weiß noch sehr gut, dass es ein wirklich, wirklich schrecklicher Morgen war! Es war nicht mehr genug Zeit für einen Kaffee, der Verkehr war aufgrund irgendwelcher Baustellen noch dichter als sonst, es hat geregnet kurz gesagt: Meine Stimmung war ausgesprochen mies als ich im Weißen Haus an kam! Und dann kam Präsident Clark, wie immer unglaublich gut gelaunt und Fit in mein Büro, ich möchte fast sagen, getänzelt und fragte mich, ob ich Zeit hätte. Das besondere an der Zusammenarbeit mit Präsident Clark war immer, dass er nie diese Art Gehorsam verlangte, die ich bei anderen Politikern die weit weg vom Präsidentenamt waren, nur zu häufig erlebte. Aber dieser Morgen war anders. Ich merkte an seinem Tonfall, dass er etwas wichtiges auf dem Herzen hatte. Ich bat meine wunderbare Assisten um zwei Kaffee und begann zu zuhören. Dieser Moment war die Geburtsstunde der Lighthouse Foundation und wir begannen eine Arbeit, die vor allen Dingen die Menschen in den Fokus zu nehmen, um die sich bis Dato niemand wirklich kümmerte.

Ein neuer Weg, den wir gegangen sind war, die Liebe Gottes noch mal auf einem ganz anderen weg zu verkünden, nämlich heraus aus den Kirchen und Sälen, hinein in die Lebenswirklichkeit und Alltag der Menschen. Heute finden wir in jeder großen Stadt dieses Landes die COFFEE HOUSE CHURCHES und die Mitarbeiter dort, leisten eine unglaublich gute Arbeit. Gott hat uns gesagt " Ihr seit das Licht der Welt!". Und ich weiß nicht, wie es euch geht, aber es gab Zeiten, in denen ich diesen Job nicht wollte. Die größte Versuchung dieser Welt besteht darin, uns einzureden, dass wir all das Dunkle und all das Chaos dieser Welt allein besiegen müssen. Heute sage ich euch: Nein, das müssen wir nicht! Wir müssen nur unser kleines Licht nehmen und in diese Dunkelheit stellen und wenn wir das alle tun, wird von der Dunkelheit nichts mehr übrig bleiben. Nicht wir haben die Dunkelheit zu besiegen, dass ist nämlich Gottes Job!

Mit Lighthouse haben wir die Möglichkeit geschaffen, Menschen aus dem Kreislauf von Armut und Gewalt herauszuholen. Ich spreche von der jungen Mutter die ihre zwei zauberhaften Töchter allein durchbringen muss! Mit der COFFEE HOUSE CHURCH haben wir es geschafft, ihr einen guten und fairen Job zu verschaffen, ich spreche von der Prostituierten die einen neuen Weg in ihrem Leben gehen konnte, ich könnte noch so viele andere Geschichten erzählen. Aber mit Lighthouse sind wir noch Schritte weiter gegangen. Wir können Partner sein, um individuelle Probleme zu lösen, um die Problem der Armut und gewalt gar nicht erst entstehen zu lassen, müssen wir aber über Lösungen in unserem Land und auf dieser Welt sprechen und hier haben wir mit den Möglichkeiten die Lighthouse mit sich bringt, einen richtige Chance, unser kleines Licht in diese Dunkelheit zu stellen und uns daran zu erinnern, dass in jedem Menschen auch ein kleines Ebenbild Gottes steckt.


Ich danke euch für eure Aufmerksamkeit und lasst uns später herausgehen und uns ein Wort immer und immer wieder sagen: Behold!

Gott segne euch und bleibt behütet!
Roger Castro
Chairman Lighthouse Foundation
Former special Adviser to President B.Laval II |Former Senior Advisor to President Clark III Former White House Communications Director President Clark I