Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: The United States of Astor. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Andriz

Bürger

Beiträge: 2 727

Beruf: Pensionär und Berater

Wohnort: Hong Nam, Chan-Sen

Bundesstaat: -

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 29. August 2006, 01:53

Provinzen in Chan-Sen

Der Entwurf der "Standing Orders" spricht von sieben Provinzen. Können wir machen, klar. Aber hat jemand eine Vorstellung davon wie diese Provinzen aussehen sollten?

Polit-Rentner

Beiträge: 247

Beruf: Theaterwissenschaftlerin

Wohnort: Lo Santui

Bundesstaat: -

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 29. August 2006, 01:54

Andere Frage: Welche politischen Auswirkungen haben diese Provinzen? Werden wir in Zukunft kleine Landesfürsten haben?

Scott A. Cheung

Serena Democrat

Beiträge: 1 938

Wohnort: Hong Nam

Bundesstaat: Serena

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 29. August 2006, 11:19

Zitat

Original von Sahara Senera
Werden wir in Zukunft kleine Landesfürsten


Ehrlich gesagt, es könnte wirklich darauf hinauslaufen.

Einer Provinz sitz der Mandarin vor, der von deren Bevölkerung gewählt wird. Dieser Mandarin vertritt seine Provinz im Council. D.h. simoff, dass sich ein Mitspieler ein Provinz aussucht und da automatsich zum Mandarin wird, solange dort kein anderer Spieler wohnt. Wahlen wäre bei einer Person unlogisch bzw. Wiederwahl, aber vielleicht könnte man das auch umbauen - jemand eine Idee.
Scott Adam Cheung
15th and 17th Vice President of the United States of Astor
Former United States Senator for the Republic of Chan Sen


Andriz

Bürger

Beiträge: 2 727

Beruf: Pensionär und Berater

Wohnort: Hong Nam, Chan-Sen

Bundesstaat: -

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 29. August 2006, 12:43

Wir könnten die Provinces als Verwaltungseinheiten betrachten. Wenn sich jemand in Chan-Sen langsam an das Thema Ausgestaltung heranwagen möchte, kann er dies in Form einer dieser Provinces machen. Ansonsten sollten diese sieben Einheiten keine weitere Auswirkung auf die chan-senesische Politik haben.
Ach ja - natürlich bekommt jede Province einen Sheriff ;-)

Polit-Rentner

Scott A. Cheung

Serena Democrat

Beiträge: 1 938

Wohnort: Hong Nam

Bundesstaat: Serena

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 29. August 2006, 12:46

Nachdem wird den Vertreter der Provinzen im Council of Mandarin in deren Geschäftsordnung gekippt haben, brauchen wird die auch nicht mehr.


Wir bräuchten auf die schnelle sieben Namen und die Einteilung auf der Karte.
Scott Adam Cheung
15th and 17th Vice President of the United States of Astor
Former United States Senator for the Republic of Chan Sen


Andriz

Bürger

Beiträge: 2 727

Beruf: Pensionär und Berater

Wohnort: Hong Nam, Chan-Sen

Bundesstaat: -

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 29. August 2006, 12:49

Hey, schau mich nicht an - ich habe mir heute Nacht 16 Städtenamen aus den Fingern gesogen...

Nützlich ist in solchen Fällen das hier:
http://de.wikipedia.org/wiki/Bild:Bev%C3…r_Provinzen.png
Allerdings könnten die Verwaltungsbezirke in jüngster Zeit entstanden sein - was wiederum ein Gemisch aus astorischen und chinopischen Bezeichnungen möglich macht.

Polit-Rentner

Scott A. Cheung

Serena Democrat

Beiträge: 1 938

Wohnort: Hong Nam

Bundesstaat: Serena

  • Nachricht senden

7

Dienstag, 29. August 2006, 12:53

Zitat

Original von Andriz
Hey, schau mich nicht an - ich habe mir heute Nacht 16 Städtenamen aus den Fingern gesogen...


Ich hab doch ganz wo anders hingeschaut *MsSerneraanguck* :D

Hab zwar schon versprochen mir Städtename auszudenken, aber dazu bin ich nicht gekommen, vielleicht kommt meine Kreativität wieder in Schwung - mal sehen.


Zitat

Allerdings könnten die Verwaltungsbezirke in jüngster Zeit entstanden sein - was wiederum ein Gemisch aus astorischen und chinopischen Bezeichnungen möglich macht.


Meine Worte :)
Scott Adam Cheung
15th and 17th Vice President of the United States of Astor
Former United States Senator for the Republic of Chan Sen

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Scott A. Cheung« (29. August 2006, 12:54)


Beiträge: 247

Beruf: Theaterwissenschaftlerin

Wohnort: Lo Santui

Bundesstaat: -

  • Nachricht senden

8

Dienstag, 29. August 2006, 13:01

Dazu muss ich erst einmal eine Karte zeichnen und schauen, was denn verwaltungspolitisch wirklich Sinn macht.
Das Hong Nam ein eigener District wird, ist soweit logisch.

Beiträge: 247

Beruf: Theaterwissenschaftlerin

Wohnort: Lo Santui

Bundesstaat: -

  • Nachricht senden

9

Mittwoch, 30. August 2006, 01:04



Mein Vorschlag.

Yellow Shade District
Upper Petchyko
Tijbet District
Central District
Kwai District
Nunokanan District


edit: Hong Nam ist "districtlose Hauptstadt"

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Sahara Senera« (30. August 2006, 01:05)


Scott A. Cheung

Serena Democrat

Beiträge: 1 938

Wohnort: Hong Nam

Bundesstaat: Serena

  • Nachricht senden

10

Mittwoch, 30. August 2006, 11:15

Zitat

Original von Sahara Senera
Mein Vorschlag.

Yellow Shade District
Upper Petchyko
Tijbet District
Central District
Kwai District
Nunokanan District


edit: Hong Nam ist "districtlose Hauptstadt"



Da ich derzeit nichts besseres beisteuern kann, finde ich den Vorschlag nicht übel - aber das Areal um "Greater Hong Nam" sollte man ausweiten.

Zum jetzigen Tijbet District würde eher ein senesischer Name passen, da sich in Penisula das nördlichste County "New Sen" nennt.

Nunokanan District (;)) könnte man einen Namen im Bezug auf die Halbinsel geben - Zipfel, Strumpf, Stalaktit, ...
Scott Adam Cheung
15th and 17th Vice President of the United States of Astor
Former United States Senator for the Republic of Chan Sen

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Scott A. Cheung« (30. August 2006, 11:29)


Andriz

Bürger

Beiträge: 2 727

Beruf: Pensionär und Berater

Wohnort: Hong Nam, Chan-Sen

Bundesstaat: -

  • Nachricht senden

11

Donnerstag, 31. August 2006, 00:29

Zitat

Original von Scott A. Cheung
Zum jetzigen Tijbet District würde eher ein senesischer Name passen, da sich in Penisula das nördlichste County "New Sen" nennt.


So etwas wie "North Sen"?
Übrigens komme ich gerade drauf, das Nunokawa überhaupt kein osanischer Name war. Er kommt aus dem senesischen Nun-O-Kawa und bedeutet "Rennen wie der Wind".
Was ja für seinen Absprung nach Chinopien fast zutraf. Oder ist ihm Marseille zu nahe gerutscht?

Polit-Rentner

Scott A. Cheung

Serena Democrat

Beiträge: 1 938

Wohnort: Hong Nam

Bundesstaat: Serena

  • Nachricht senden

12

Freitag, 1. September 2006, 10:42

Zitat

Original von Andriz

Zitat

Original von Scott A. Cheung
Zum jetzigen Tijbet District würde eher ein senesischer Name passen, da sich in Penisula das nördlichste County "New Sen" nennt.


So etwas wie "North Sen"?


Gut möglich. Anderseits wolltem man Gebiet senesisch benennen, hier hätten wir die Möglichkeit

Zitat

Übrigens komme ich gerade drauf, das Nunokawa überhaupt kein osanischer Name war. Er kommt aus dem senesischen Nun-O-Kawa und bedeutet "Rennen wie der Wind".


Ja genau, warum ist mir das noch nie früher aufgefallen :D

Zitat

Was ja für seinen Absprung nach Chinopien fast zutraf. Oder ist ihm Marseille zu nahe gerutscht?


Wer weiß! ;)
Scott Adam Cheung
15th and 17th Vice President of the United States of Astor
Former United States Senator for the Republic of Chan Sen


Andriz

Bürger

Beiträge: 2 727

Beruf: Pensionär und Berater

Wohnort: Hong Nam, Chan-Sen

Bundesstaat: -

  • Nachricht senden

13

Freitag, 1. September 2006, 12:13

Dann weiß ich auch warum er sich nicht mehr in der AchillesBar blicken ließ.

Ich muss erst einmal in senesischer Kultur stöbern. Vielleicht eine kleine Archäologengruppe mit einem Stipendiat versorgen, damit wir allgemein mehr über die senesische Geschichte erfahren.

Vielleicht könnte uns Herr Nun-O-Kawa helfen. Könnte ja sein, dass er noch einen alten Stammesschmuck im Keller hat ;-)

Polit-Rentner

Scott A. Cheung

Serena Democrat

Beiträge: 1 938

Wohnort: Hong Nam

Bundesstaat: Serena

  • Nachricht senden

14

Samstag, 2. September 2006, 18:35

Zitat

Original von Andriz
Dann weiß ich auch warum er sich nicht mehr in der AchillesBar blicken ließ.[/qoute]

Aber jetzt zurück zur Politik :D


Zitat

Vielleicht könnte uns Herr Nun-O-Kawa helfen. Könnte ja sein, dass er noch einen alten Stammesschmuck im Keller hat ;-)


Nunja, seine Villa hat zwar keinen Keller, aber im Abstellschuppen fand ich nichts, dass irgendwie von Indianer stammen könnte. Mr.Nunokawa befindet sich gerade auf einer geistigen Reise (Meditation, Schweigegelübte, etc.) und wird daher einige Zeit zur Verfügung stehen.
Scott Adam Cheung
15th and 17th Vice President of the United States of Astor
Former United States Senator for the Republic of Chan Sen


Scott A. Cheung

Serena Democrat

Beiträge: 1 938

Wohnort: Hong Nam

Bundesstaat: Serena

  • Nachricht senden

15

Montag, 18. September 2006, 09:37

Zitat

Original von Sahara Senera


Yellow Shade District
Upper Petchyko
Tijbet District
Central District
Kwai District
Nunokanan District




Wenn auch die Namen noch nicht ganz stehen, könnten wir uns schon auf die Provinzgrenzen einigen. Ich würde die Grenzziehung, die Ms.Senera vorschlug gerne so übernehmen (auch Greater HG wäre ok)

Ich möchte noch betonen, dass es sich um Provinces handelt und nicht um Districts. Anderseits wurde das noch nie richtig festgelegt.

Nochmals auf den senesischen Provinznamen im Süden - statt Tjibet würde ich "Isapo" vorschlagen. Dabei handelt sich um den letzten echten Sen-Oberhäutling Isapo-Muxika, der sich sehr für die Verständigung der Indianer mit den chinopischen Einwanderer einsetzte. Nach seinem Tod verflüchteten sich nach und nach die einzelnen Stämme der Sen und gingen in der chansenesischen Bevölkerung auf.


Für die Halbinsel-Provinz könnte ich mir auch einen chinopischen Namen vorstellen, der die Hoffnung und Erwartungen der chinopischen Einwanderer ausdrückt. Den diese Provinz dürfte die erste Anlaufstelle der Chinopen in Astor gewesen sein.
Mein Vorschlag wäre Xiwang "Hoffnung"
Scott Adam Cheung
15th and 17th Vice President of the United States of Astor
Former United States Senator for the Republic of Chan Sen

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Scott A. Cheung« (18. September 2006, 09:39)


Andriz

Bürger

Beiträge: 2 727

Beruf: Pensionär und Berater

Wohnort: Hong Nam, Chan-Sen

Bundesstaat: -

  • Nachricht senden

16

Montag, 18. September 2006, 23:08

Beim Yellow Shade müssen wir uns nur mal mit unseren Nachbarn absprechen - das Gebirge zieht sich ja durch mindestens drei Staaten, nicht das die die gleiche Idee haben und einen Bezirk Yellow Shade nennen.

Ansonsten okay mit der Benennung.

Polit-Rentner

Andriz

Bürger

Beiträge: 2 727

Beruf: Pensionär und Berater

Wohnort: Hong Nam, Chan-Sen

Bundesstaat: -

  • Nachricht senden

17

Montag, 18. September 2006, 23:09

Wollen wir damit zu einer Abstimmung schreiten? Ist ja de facto Beschlussfähig und ein Verwaltungsvorgang, also kein reiner Ausgestaltungsvorgang.

Polit-Rentner

Scott A. Cheung

Serena Democrat

Beiträge: 1 938

Wohnort: Hong Nam

Bundesstaat: Serena

  • Nachricht senden

18

Mittwoch, 20. September 2006, 10:50

Man könnte dazu eine Art Provinzgesetz verabschieden, in dem auch geregelt wird, wie die Provinzen genannt werden.
Scott Adam Cheung
15th and 17th Vice President of the United States of Astor
Former United States Senator for the Republic of Chan Sen